TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

Kostenlose Kreditkarte vs. Girocard - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

deutschland-kreditkarte

Deutschland ist zwar ein Bargeld-Land, dennoch gibt es mehr Geld-Karten als Einwohner. Dabei übersteigt die Anzahl der Girocards (auch Girokarte bezeichnet; ehemals ec-Karte) die der Kreditkarten bei weitem. Der folgende Ratgeber-Text soll Ihnen für wichtige Themengebiete zeigen, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede Kreditkarten und Girocards haben. So viel sei schon einmal verraten: Es gibt mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten.

Aussehen

Gemeinsamkeiten

In der Form unterscheidet sich die kostenlose Kreditkarte nicht von der Girocard. Beide haben die Form einer Standard-Plastikkarte, ähnlich wie beim Ausweis oder Führerschein. Die Maße, genauer gesagt das für diese Karten geltende ID-1-Format, sind in der internationalen Norm ISO 7810 festgehalten. Demnach weisen sowohl Kreditkarten als auch Girocards Abmessungen von 85,60 mm x 53,98 mm x 0,76 mm auf. Zudem sind für Bank- und Kreditkarten abgerundete Ecken im Radius von 3,18 mm vorgeschrieben.

Unterschiede

Die Kartennummer einer kostenlosen Kreditkarte ist in der Regel fühlbar aufgedruckt. Ausnahmen bilden hier sogenannte Prepaid-Kreditkarten, bei denen diese Nummer im Normalfall nicht fühlbar ist. Während die Kreditkartennummer 16 Stellen umfasst, ist die Kartennummer einer Girocard deutlich kürzer. Außerdem findet sich auf einer Girokarte die Kontonummer des Kontos, zu welcher die Bankkarte ausgestellt wurde.

Auf der Rückseite einer Girocard sind des weiteren IBAN und BIC zu finden, welche bei einer Kreditkarte nicht anzugeben sind, da diese meist kontoungebunden ist.

Sicherheit

Gemeinsamkeiten

karteninfo-back-rueckseite

Die Sicherheit bei Kreditkarten und Girocards ist hoch. Zu den Sicherheitsmerkmalen beider Karten gehören neben der Kartennummer der aufgedruckte Name des Karteninhabers und das Gültigkeitsdatum. Beide Karten-Typen enthalten auf der Vorderseite einen Sicherheitschip. Die Rückseite weist ein Unterschriftsfeld, einen Magnetstreifen sowie weitere Angaben (z.B. eine Notruf-Nummer für den Verlustfall) auf.

Beide Karten-Typen enthalten in der Regel das Bank-Logo des ausgebenden Instituts. American Express (Amex) gibt dabei unter einer Banklizenz eigene Karten aus. Deshalb ist auch neben dem Amex-Logo kein weiteres Bank-Logo auf diesen Kreditkarten zu finden.

Trotz der Sicherheitsvorkehrungen ist der Missbrauch nicht vollkommen ausgeschlossen. Die Beweislast im Missbrauchsfall einer Kreditkarte liegt normalerweise bei der Bank. Diese muss beweisen, dass Sie eine Abbuchung veranlasst hat. Nichtsdestotrotz sollten Sie Ihre Kreditkarte sperren lassen. In der Vergangenheit war das Vorgehen in Sachen Beweislast bei der Girocard genau umgekehrt. Da lag die Beweislast im Missbrauchsfall bei Ihnen als Kunde. Im konkreten Fall mit dem Aktenzeichen 4 C 197/14 hat das Amtsgericht Schöneberg Ende 2015 entschieden, dass bei einem Diebstahl der Girocard die Sparkasse haftet.

Unterschiede

kreditkarte-sicherheitsmerkmale

Die Kontonummer ist ein Sicherheitsmerkmal, welches nur auf der Girocard, nicht aber auf der Kreditkarte vorhanden ist. Letztere bietet dagegen viele andere Sicherheitsmerkmale, darunter den CVC-Code (Card Verification Code) oder CVV-Code (Card Verification Value-Code) auf der Rückseite der Plastikkarte sowie ein Hologramm auf der Vorderseite. Zudem weist die Kreditkartennummer einige Sicherheitsstandards auf. So müssen beispielsweise die ersten vier Ziffern der Nummer mit den darunter geruckten vier Zahlen übereinstimmen.

Bezahlen

Gemeinsamkeiten

Das Bezahlen läuft für Sie bei beiden Karten erst einmal identisch ab. Sie stecken Ihre Karte in das Lesegerät (herkömmliches Verfahren) oder nutzen kontaktloses Bezahlen. Letzteres bringt einige Vorteile mit sich. So entfällt beispielsweise bei einem Betrag unter 25 Euro die PIN-Eingabe bzw. die Unterschrift. Bei mehr als 25 Euro sowie beim herkömmlichen Bezahlverfahren müssen Sie Ihre Identität durch Eingabe der PIN oder eine Unterschrift nachweisen.

Unterschiede

kreditkarten-sammlung

Der Hauptunterschied zwischen einer klassischen Kreditkarte und einer Girocard ist der Zeitpunkt der Abbuchung. Bei der Girocard wird der fällige Betrag im Normalfall nach der PIN-Eingabe (POS-Verfahren) zeitgleich bzw. zeitnah von Ihrem Konto abgebucht. Der Betrag wird beim Bezahlen mit dem verfügbaren Betrag Ihres Kontos verglichen. Der verfügbare Betrag setzt sich dabei aus dem Guthaben und dem Dispokredit zusammen. Anders läuft es, wenn Sie beim Bezahlen den Beleg unterschreiben (ELV-Verfahren). Damit darf der Händler den fälligen Betrag per Lastschrift von Ihrem Konto einziehen.

Bei der klassischen Kreditkarte findet die Kreditkartenabrechnung in der Regel am Ende des Monats statt (Charge Card) oder Sie zahlen die Rechnung in Raten (Revolving Credit Card).

Es gibt aber auch Ausnahmen, denn die Rückzahlungsart variiert je nach Art der Kreditkarte: Die Daily Charge Card ist eine Sonderform der Charge Card. Sie als Besitzer füllen das Kartenkonto mit Guthaben und brauchen dieses auf. Dann können Sie auf ein Kreditlimit zurückgreifen. Anders läuft es bei der Prepaid-Card. Dabei müssen Sie das Kartenkonto mit Guthaben aufladen und können frei darüber verfügen.

Kartenausgabe

Gemeinsamkeiten

Girocards und Kreditkarten werden in Deutschland von Banken und Sparkassen ausgegeben. Die Kreditkarten enthalten immer das Logo der jeweiligen Gesellschaft.

Unterschiede

Während die Ausgabe einer Girocard üblicherweise an die Eröffnung eines Girokontos gebunden ist, können Kreditkarten im Normalfall unabhängig von einem Konto bei der kartenausgebenden Bank beantragt werden. Einige Anbieter hingegen, darunter die DKB, verknüpfen Girokonto mit Girocard und Kreditkarte.

Um Inhaber einer Kreditkarte zu werden, sind in Deutschland außerdem Bonitätsprüfungen die Regel, da die Bank einen Kurzzeitkredit gewährt (Ausnahme: Prepaid Kreditkarten). Bei Girocards, genauer gesagt der Eröffnung eines Girokontos, sind üblicherweise keine Bonitätsprüfungen notwendig. Die SCHUFA-Abfrage ist jedoch bei allen Banken und Sparkassen gang und gäbe, sofern es sich nicht um ein Guthaben- bzw. Bürger- oder Jedermann-Konto handelt.

Akzeptanzstellen

Gemeinsamkeiten

Händler, Restaurants und Banken weisen Sie meist in Form von Logo-Aufklebern im Eingangs- oder Kassenbereich oder auch persönlich darauf hin, welche Kartenarten sie akzeptieren. Falls nicht, können Sie vor einem Kauf oder dem Abheben von Geld nachfragen.

Unterschiede

Amex-Karten werden im Einzelhandel im Europa deutlich weniger akzeptiert als MasterCard- oder Visa-Karten. Allgemein gibt es für Kreditkarten weltweit mehr Akzeptanzstellen als für Girocards. Diese werden wiederum außerhalb von Europa kaum akzeptiert. In Deutschland ist es umgekehrt: Hierzulande können Sie in fast jedem Geschäft mit Ihrer Girocard zahlen. Dementsprechend besitzt auch fast jeder Bürger mindestens eine Girocard.

Kostenlose Kreditkarten vergleichen

Der große Kreditkartenvergleich

Unser Kreditkartenvergleich listet ausschließlich kostenlose Kreditkarten, d.h. MasterCards und VISA Kreditkarten ohne Jahresgebühr - dauerhaft. Wählen Sie selbst Ihre Wunschkriterien und finden Sie die beste Kreditkarte für Ihre Bedürfnisse.

Kostenlose Kreditkarten

Bildquelle:
Nachdenkliche Frau: © Yuri Arcurs | Dreamstime.com

Nach oben