TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

09.03.2016
Barclaycard stellt O2 Kreditkarte ein

Bildquelle: © Radu Razvan Gheorghe | Dreamstime Stock Photos

Die Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte gilt nicht unbedingt als kompliziert. Das einzige Problem ist oftmals, dass das Angebot einfach zu groß ist. Immerhin hat einer der größten Anbieter von kostenfreien Kreditkarten das eigene Portfolio ein weiteres Mal ausgedünnt. Nach dem cardNmore Kartendoppel hat Barclaycard Anfang März auch die O2-Kreditkarte eingestellt.

Voller Fokus auf die Barclaycard New Visa. Wer bei Barclaycard zukünftig nach einer kostenlosen Kreditkarte sucht, der wird wohl fast immer auf die bekannte New Visa hingewiesen werden. Die meisten anderen Karten sind derweil aus dem Portfolio der Bank verschwunden. Doch der Fokus ist keineswegs schlimm, denn die Barclaycard New Visa ist in Deutschland eine der beliebtesten Kreditkarten überhaupt. Das wiederum ist gut begründet, denn die Karte kommt mit einigen attraktiven Vorteilen daher – besonders im Vergleich zu vielen anderen kostenlosen Kreditkarten.

Kein neues Girokonto notwendig

Wenn es um kostenfreie Kreditkarten geht, werden immer wieder die zweifelsohne attraktiven Modelle der Deutschen Kreditbank (DKB) und der comdirect empfohlen. Doch nicht für jedermann sind diese Angebot wirklich attraktiv, denn wer eine Kundenbeziehung mit einer dieser beiden Direktbanken beginnen will, der muss nicht nur eine kostenlose Kreditkarte beantragen, sondern auch noch ein Girokonto eröffnen. Das will selbstredend nicht jeder, weswegen auch viele Konkurrenzangebote Aufmerksamkeit erhalten. Bei kostenlosen Kreditkarten fallen einem da immer wieder die äußerst positiv bewerteten Modelle Deutschland-Kreditkarte und Schwarze MasterCard auf. Doch auch die Barclaycard New Visa kann sich sehen lassen, denn auch dieses Modell kommt ohne die sogenannte Girokontobindung daher. Das bedeutet, dass man den monatlichen Rechnungsbetrag einfach und unkompliziert von einem bestehenden Girokonto abbuchen lassen kann.

Höchster Standard bei der Sicherheit

Die kostenlose Kreditkarte von Barclaycard zeichnet sich darüber hinaus auch dadurch aus, dass das Modell für höchste Sicherheitsstandards steht. So darf man sich nicht nur über moderne technische Spielereien wie NFC freuen – mit dieser Technologie kann man bei hunderttausenden Händlern allein in Deutschland kontaktlos in wenigen Sekunden bezahlen. Stattdessen kommt die Barclaycard New Visa auch mit allen Sicherheitsstandards daher, die moderne Kreditkarten heute bieten können. Aber auch damit nicht genug, denn Kunden von Barclaycard sind sogar noch weiter abgesichert. Dank der Geldautomaten-Raub-Versicherung können sich Inhaber der kostenlosen Kreditkarte bei jeder Abhebung am Geldautomaten gleich noch sicherer fühlen. Sollte man überfallen werden, erstattet einem die Bank einen Betrag von bis zu 500 Euro anstandslos zurück.

Dauerhaft kostenlos und dauerhaft attraktiv

Dass sich die Beantragung der Barclaycard New Visa lohnt, liegt auch daran, dass das Modell dauerhaft und ohne jegliche Einschränkungen kostenlos ist. Einen Haken wie bei manch anderer gebührenfreier Kreditkarte gibt es nicht. Dafür allerdings darf man sich auf einen entscheidenden Vorteil freuen, denn mit der Barclaycard New Visa kann man im Ausland komplett gebührenfrei Geld abheben. So fühlt man sich mit der kostenlosen Kreditkarte am Geldautomaten nicht nur besonders sicher, sondern darf sich auch darüber freuen, keinen Cent für Gebühren aufwenden zu müssen. Ebenfalls erwähnenswert: Eine Maestro Girokarte gibt es für Inhaber der Barclaycard New Visa kostenlos als Ergänzung für Zahlungen bei all den Händlern, die auch heute noch keine Zahlung mit Kreditkarte akzeptieren. Ein tolles Gesamtpaket, das man definitiv nicht links liegen lassen sollte.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews