TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

13.05.2015
Bei einer Kreditkarte für Reisen sollte man einige Dinge beachten

Bildquelle: © Helen West | Dreamstime Stock Photos

Viele Deutsche sichern sich eine kostenlose Kreditkarte hauptsächlich deswegen, weil sie eine Reise ins Ausland planen. Besonders dabei sind gebührenfreie Kreditkarten nämlich besonders praktisch. Wer eine kostenfreie Kreditkarte im Geldbeutel hat, der muss sich auf Reisen gewöhnlich keine Sorgen mehr machen. Ein Problem können hin und wieder dennoch unerwartete Kosten sein.

Das Regionaljournal versucht in einem aktuellen Artikel, über Kreditkarten aufzuklären. Dabei geht es insbesondere um das Thema Reisen. Das ist auch naheliegend, denn auf Reisen sind gebührenpflichtige und kostenlose Kreditkarte besonders praktisch. Wer eine gebührenfreie Kreditkarte im Geldbeutel hat, der darf sich im Ausland über besonders viele Vorteile freuen. Das beginnt schon damit, dass man mit einer Kreditkarte weltweit problemlos bei nahezu allen Händlern bezahlen kann. Egal ob Visa oder MasterCard, Kreditkarten werden in fast allen Ländern der Welt akzeptiert – ganz im Gegensatz zu EC-Karten, die hauptsächlich in Europa akzeptiert werden. Gerade auf der anderen Seite des Atlantiks oder in Asien hat man mit EC-Karten vergleichsweise schlechte Karten.

Vorteile einer Kreditkarte genießen

Wer eine kostenlose Kreditkarte nur für eine Reise beantragt, der sollte im besten Fall genau vergleichen. Viele Kreditkarten unterschieden sich zwar nur marginal, besonders wenn man Reisen plant, ist die richtige Wahl aber essentiell. Wirft man etwa einen Blick auf die gebührenfreie MasterCard Gold der Advanzia Bank, so fallen sofort die zahlreichen Vorteile für Reisen ins Auge. Mit der gebührenfreien goldenen Kreditkarte muss man im Ausland weder mit einer Auslandseinsatzgebühr noch mit einer Gebühr für Abhebungen (bei tagesaktuellen Ausgleich des Saldos) rechnen. Daneben fällt auch noch das umfangreiche Reiseversicherungspaket auf, das bei Reisen in der ganzen Welt für die nötige Sicherheit sorgt. Wer sich umsieht, findet alternativ auch noch einige andere kostenlose Kreditkarten, die interessante Leistungen für Reisen bieten.

Auf die Gebühren achten

Bei der Wahl der richtigen Kreditkarte für Reisen ist es allen voran relevant, auf die möglicherweise anfallenden Gebühren einen Blick zu werfen. Wer sich intensiv mit kostenlosen Kreditkarten beschäftigt, der wird wissen, dass die Gebühren sich teilweise stark unterscheiden. Für den Karteneinsatz im Ausland fallen bei den meisten Anbietern zwischen 1,5 und 3 Prozent Gebühren an. Nur wenige Anbieter von gebührenfreien Kreditkarte verzichten komplett auf die Erhebung dieser Gebühr. Auch am Geldautomaten ist Vorsicht geboten. Hier nehmen viele Banken ein Entgelt von 2 bis 5 Prozent der Abhebesumme, mindestens aber fünf Euro. Wer dagegen darauf achtet, eine kostenlose Kreditkarte ohne diese Gebühren im Geldbeutel zu haben, der kann auf Reisen viel Geld sparen.

Versicherungen und Kursschwankungen beachten

Darüber hinaus sollte man zwei weitere Aspekte berücksichtigen. Viele kostenpflichtige, aber auch einige kostenlose Kreditkarten bieten eine Vielzahl an verschiedenen Versicherungen. Diese umfassen meist eine Reisekrankenversicherung, eine Reiseunfallversicherung und eine Reisegepäckversicherung. Oft sind darüber hinaus Leistungen wie eine Mietwagenvollkaskoversicherung enthalten. Diese kann besonders bei Mieten im Ausland, wo eine Vollkaskoversicherung für Mietwagen oft nicht im Mietpreis enthalten ist, sehr hilfreich sein. Nicht zuletzt sollte man beim Einsatz der Kreditkarte im Ausland auch auf den aktuellen Fremdwährungskurs achten. Wichtig ist dabei insbesondere, immer in der Landeswährung zu zahlen. Wer den ausländischen Anbieter umrechnen lässt und in Euro bezahlt, der muss oft einen hohen Kursverlust hinnehmen.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews