TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

24.03.2015
comdirect bietet Neukundenprämie von bis zu 150 Euro

Bildquelle: © Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Die comdirect gilt mit ihrem gebührenfreien Girokonto, das gemeinsam mit einer kostenfreien Kreditkarte daherkommt, seit jeher als attraktive Alternative zu stationären Banken. Um noch mehr Kunden von sich zu überzeugen, hat sich das Institut nun entschieden, auf eine verbesserte Zufriedenheitsgarantie zu setzen. Bei Nicht-Gefallen gibt es nun bis zu 150 Euro.

Die Prämienschlacht bei kostenlosen Kreditkarten geht in die nächste Runde. Wie die comdirect bekanntgegeben hat, wird das gebührenfreie Girokonto des Instituts von nun an mit einem Maximalbonus von insgesamt 150 Euro beworben. Dieser setzt sich aus drei verschiedenen Prämien zusammen, die Kunden für ihren Wechsel zu der bekannten Direktbank einsacken können. Negativ fällt aus neutraler Perspektive allerdings auf, dass für alle drei Prämien eine Leistung seitens des Kunden erbracht werden muss – das ist bei anderen kostenlosen Kreditkarten, beispielsweise der Schwarzen Kreditkarte, anders. Zudem setzt der Erhalt der „letzten“ der drei Prämien ein sogenanntes „Nicht-Gefallen“, das mit einer Kündigung zum Ausdruck gebracht werden muss, voraus.

50 Euro für Kontoaktivität

Die erste Prämie gibt es bei der comdirect nicht direkt bei Kontoeröffnung, sondern erst dann, wenn eine gewisse Aktivität vorgewiesen werden kann. Nötig sind dafür mindestens fünf Transaktionen pro Monat in den ersten drei Monaten nach Kontoeröffnung. Diese können entweder im Online-Banking oder mit der gebührenfreien Kreditkarte durchgeführt werden. Konkret zählen als Transaktionen Überweisungen, Ein- und Auszahlungen, Zahlungen per Lastschrift, Abhebungen am Geldautomaten, der Kauf beziehungsweise Verkauf von Wertpapiern sowie Umsätze mit der Kreditkarte. Jede der fünf Transaktionen pro Monat müssen mindestens 25 Euro betragen, um für den Erhalt der Prämie in Höhe von 50 Euro relevant zu sein. Werden die Bedingungen erfüllt, erfolgt die Auszahlung der „Aktivitätsprämie“ etwa vier Monate nach Kontoeröffnung.

50 Euro für den Kontowechsel

Ähnlich kompliziert ist das Bild bei der sogenannten „Kontowechsel-Prämie“. Um diese ebenfalls mit 50 Euro ausgelobte Prämie zu erhalten, müssen Neukunden der comdirect vorweisen, dass sie ihr Gehaltskonto bei einem anderen Institut im Zuge des Wechsels gekündigt haben. Dieser Nachweis kann innerhalb der ersten drei Wochen nach Kontoeröffnung erfolgen. Störend fällt dabei insbesondere auf, dass das Gehaltskonto gekündigt werden muss, um die Prämie zu erhalten. Die Umstellung der Gehaltszahlungen auf ein anderes Konto ist oft mühsam und wenig angenehm. Auch wenn die comdirect hier Hilfe anbietet, könnte dieser Teil der Prämie für viele Neukunden ein Stolperstein werden. Immerhin erhält jeder Kunde der comdirect bei einem Wechsel neben der Prämie von 50 Euro auch noch ein komplett gebührenfreies Girokonto und eine kostenlose Kreditkarte. Besonders langfristig kann sich der Einmalaufwand entsprechend lohnen.

50 Euro für die Kündigung

Besonders seltsam mag auch die dritte Prämie erscheinen. Diese gibt es nur dann, wenn man das Konto wieder kündigt. Diese Prämie wird von der comdirect als „Zufriedenheitsgarantie“ beworben. Wer sie erhalten will, der muss das Girokonto frühestens zwölf Monate nach Eröffnung kündigen und dabei Gründe für seine Unzufriedenheit aufführen. Darüber hinaus ist für den Erhalt der Prämie eine monatliche Aktivität vonnöten. Laut comdirect liegt diese vor, wenn mindestens fünf Transaktionen in Höhe von mindestens 25 Euro pro Monat durchgeführt werden. Um sich für die „Zufriedenheitsgarantie“ zu qualifizieren, muss ein Kunde zudem die ersten beiden Prämien erhalten haben. Viele Bedingungen für viel Prämie – die comdirect geht ein weiteres Mal einen etwas eigenen Weg. Das attraktive Produkt und dabei insbesondere die kostenlose Kreditkarte mit vielen Vorteilen kann aber ein gutes Argument sein, den Aufwand eines Kontowechsels auf sich zu nehmen!


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews