TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

22.04.2015
Die neue Welt des Einkaufens genießen

Die kostenlose Kreditkarte kann man heute fast überall einsetzen – egal ob im Supermarkt oder beim Online-Shopping – die Kreditkarte ist immer der perfekte Partner. Doch heutzutage kann man sogar beides verbinden. Statt im Supermarkt einzukaufen, kann man eben das heute auch schon online erledigen. Das spart nicht nur Zeit, sondern kann auch dafür sorgen, dass die Lebensmittel deutlich frischer zu Hause eintreffen.

Die Welt hat sich in den letzten Jahren zweifelsohne verändert. Im Zuge dessen haben sich auch kostenlose Kreditkarten immer weiter durchgesetzt. Selbst in Deutschland entscheiden sich Jahr für Jahr immer mehr Menschen für eine gebührenfreie Kreditkarte. Doch nicht nur im Bereich der Finanzdienstleistungen hat sich die Welt verändert, auch das Einkaufen ist nicht mehr dasselbe. Noch vor wenigen Jahren war es nahezu undenkbar, dass man einmal im Internet Lebensmittel bestellen kann. Heutzutage ist dieser Trend in Großstädten längst angekommen. Kunden können zwischen zahlreichen verschiedenen Händlern wählen – und einfach und schnell mit einer kostenlosen Kreditkarte bezahlen.

Lange Schlagen gehören der Vergangenheit an

Wer öfter im Supermarkt ist, der wird das Erlebnis „Supermarkt“ gewöhnlich schnell zu hassen gelernt haben. Oft bekommt man nicht das, was man will, zudem wird man andauernd angerempelt. Das ist aber noch lange nicht alles, denn hat man den Kampf durch die engen Gänge erst einmal gewonnen, so steht man oft vor einer langen Schlange. Bis man dann bezahlt hat, vergehen gut und gerne einmal 10, wenn nicht 20 Minuten. Und am Ende blickt man auf die Rechnung, die man lange Zeit nicht einmal mit einer gebührenfreien Kreditkarte bezahlen konnte, und stellt fest, dass man deutlich zu viel bezahlt hat. Dies provozieren Supermärkte förmlich, indem sie teurere Produkte prominent platzieren und günstige Produkte „verstecken“.

Schnell und einfach im Internet einkaufen

In den letzten Jahren hat sich die Gesellschaft aber gewandelt. So ist das Einkaufen im Supermarkt mittlerweile für viele zu einer lästigen Pflicht geworden, die irgendwo in den Tagesablauf hineingequetscht werden muss. Die einzig positive Veränderung war dabei in den letzten Jahren die Akzeptanz von kostenlosen und gebührenpflichtigen Kreditkarten bei den meisten Supermärkten. Nun allerdings schwappt ein Trend aus den USA nach Europa hinüber, der das Einkaufen nicht nur einfacher, sondern zugleich auch günstiger machen könnte: Das Einkaufen im Internet. Neben einigen Start-Ups, die sich als Vorreiter in der Branche zeigen, haben mittlerweile auch viele Supermärkte die Fährte gerochen. Auch sie bieten mittlerweile im Internet eine Vielzahl an attraktiven Produkte an, die man schnell und einfach im Online-Shop in den Warenkorb legen kann.

Kostenlose Lieferung bis vor die Haustür

Schon das klingt tausend Mal angenehmer als ein Gang in den Supermarkt und ein ewiges Warten an der Kasse, doch das ist noch lange nicht alles. Viele Online-Supermärkte bieten mittlerweile sogar eine Lieferung bis an die Haustür. Teilweise ist dieser Service sogar kostenlos. Die Bezahlung der Rechnung erfolgt übrigens schnell und einfach online mit einer kostenlosen Kreditkarte oder einer anderen Bezahlweise. Von einem langen Anstehen kann da keine Rede mehr sein. Und dann ist da noch ein anderer Vorteil: Die Lebensmittel sind durch die direkte Lieferung meist deutlich frischer. Der einzige Haken, den es bei dem System noch gibt, ist der, dass viele Angebote bislang nur in Großstädten verfügbar sind. Auch das wird sich voraussichtlich in den nächsten Monaten und Jahren ändern.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews