TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

15.07.2015
GeoControl macht den Österreichern das Leben schwer

Bildquelle: © Helen West | Dreamstime Stock Photos

GeoControl ist ein Service, den österreichische Banken eingeführt haben, um Betrug bei Girokarten vorzubeugen. Doch wer nicht gerade auf eine kostenlose Kreditkarte setzt, der muss wegen der Funktion oftmals unangenehme Situationen durchleben. Wegen GeoControl sind alle österreichischen Bankkarten von nun an nur noch in „sicheren“ Ländern einsetzbar. Für eine Aktivierung auch in anderen Staaten ist eine Entsperrung notwendig.

GeoControl soll alles besser machen. Nachdem österreichische Banken in den letzten Jahren immer häufiger mit Kartenbetrug in dubiosen Ländern zu tun hatten, wurde nun die Initiative ergriffen. Mit GeoControl werden Girokarten grundsätzlich in den meisten Ländern der Welt gesperrt. Eine vergleichbare Sicherheitsmaßnahme gibt es bei kostenlosen Kreditkarten nicht. Das allerdings ist für die meisten Nutzer auch eher ein Vorteil als ein Nachteil. Das liegt nicht zuletzt daran, dass GeoControl einen Nutzer so stark einschränkt, dass Einkäufe problemlos eigentlich nur noch innerhalb Europas möglich sind. In den meisten anderen Ländern der Welt werden Girokarten GeoControl von Haus aus gesperrt.

Europa und wenige andere Länder ausgenommen

Wer es gewöhnt ist, mit seiner gebührenfreien Kreditkarte überall einkaufen und Geld abheben zu können, der wird mit einer österreichischen Girokarte zukünftig stark zu kämpfen haben. Wie die Raiffeisenbank veröffentlicht hat, sind außerhalb von Europa nur wenige Länder grundsätzlich freigeschaltet. Außerhalb des geografischen Europas können Girokarten nur in Aserbaidschan, Französisch-Guayana, Grönland, Guadeloupe, Kasachstan, Kirgisistan, Martinique, Réunion, St. Helena, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan ohne vorherige Aktivierung genutzt werden. Konkret handelt es sich bei den genannten entweder um ehemalige Mitglieder der Sowjetunion oder ehemalige Kolonien, die weiterhin enge Bände nach Europa haben. Grönland beispielsweise gehört offiziell zu Dänemark, wird aber von einer eigenen Regierung verwaltet. Viele Akzeptanzstellen gibt es auf Grönland allerdings sowieso nicht.

GoeControl sogar in den USA deaktiviert

Nervig ist GeoControl insbesondere deshalb, weil selbst das Mutterland der kostenlosen Kreditkarten, die USA, exkludiert sind. Um dort mit der Girokarte zu bezahlen, müssen Kunden von österreichischen Banken zukünftig erst ihr Geldinstitut anrufen. Dasselbe gilt, wenn man Geld abheben will. Seltsam mutet dabei auch an, dass neben den USA auch noch viele weitere als sehr sicher geltende Staaten wie Japan, Australien oder Neuseeland ausgenommen sind. Diese Länder sind nicht für Kartenbetrug bekannt und setzen auf eine mit europäischen Standards vergleichbare Sicherheitsarchitektur bei Kredit- und Girokarten. Wer in diesen Ländern zukünftig mit seiner österreichischen Girokarte Geld abheben und Zahlungen durchführen will, der sollte sich möglichst früh an die eigene Bank wenden. Eine Deaktivierung von GeoControl für bestimmte Länder ist sowohl vor als auch während einer Reise möglich.

Weniger Probleme mit kostenfreien Kreditkarten

Wem das schlichtweg zu viel Aufwand ist, der kann auf GeoControl auch komplett verzichten. Meist sind kostenfreie Kreditkarten im Ausland sowieso die bessere Alternative, denn die Akzeptanz von Kreditkarten ist weltweit deutlich größer als die von Girokarten. Dazu kommt, dass viele kostenlose Kreditkarten mittlerweile attraktive Zusatzleistungen bieten. Nicht nur fallen oft die Auslandseinsatz- und Abhebegebühren weg, sondern die Karten bieten auch Leistungen, die keine Girokarte bietet. Dazu gehören etwa Versicherungsleistungen wie Reiserücktritts- oder Auslandskrankenversicherungen. Auch Reiserabatte, wie beispielsweise bei der Deutschland-Kreditkarte, sind bei gebührenfreien Kreditkarten oft inkludiert. All diese Vorteile kann man auf der ganzen Welt nutzen – ganz ohne nervige GeoControl. 


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews