TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

28.04.2016
In Zeiten des Internet-Shoppings ein Muss: kostenlose Kreditkarten

Bildquelle: © Radu Razvan Gheorghe | Dreamstime Stock Photos

Dem Internet gehört ohne Zweifel die Zukunft, doch wer im Netz einkauft, der sollte immer auch Vorsicht walten lassen. Wer auf Nummer Sicher gehen will, der sollte beim Einkaufen im Internet zwingend auf eine kostenlose Kreditkarte setzen. Kaum ein anderes Zahlungsmittel bietet auch nur im Ansatz eine ähnlich große Sicherheit!

Internet-Shopping gehört heutzutage zu den Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen. Wer im Internet einkaufen geht, der sollte aber dennoch Vorsicht walten lassen. Nur so lässt sich garantieren, dass aus dem Spaß im Netz nicht auf einmal ein Albtraum wird. Experten raten dazu, dass man unter keinem Umstand ein unnötiges Risiko eingeht. Vielmehr sollte man zu jedem Zeitpunkt auf der Hut sein – das gilt besonders dann, wenn man bei einem Shop einkauft, den man bislang noch nicht kennt. Weniger Angst um die Sicherheit muss man dann haben, wenn man bei einem der Riesen des Internet-Shoppings einkauft. Wer beispielsweise bei Amazon einkauft, der darf sich auf höchstmögliche Sicherheitsstandards verlassen.

Kreditkarten sind das ideale Zahlungsmittel

Dass hierzulande immer mehr Verbraucher auf gebührenpflichtige und kostenlose Kreditkarten setzen, liegt auch daran, dass diese in gewissem Maße ein ideales Zahlungsmittel darstellen. Das gilt besonders im Internet, denn dort ist die Zahl der möglichen Zahlungsmittel äußerst begrenzt. Wenn es um die Sicherheit geht, sehen Experten neben kostenlosen Kreditkarten nur PayPal ein für Verbraucher in jeder Hinsicht sicheres Zahlungsmittel an. Das ist deshalb der Fall, weil man sowohl bei der Zahlung mit einer kostenfreien Kreditkarte als auch bei PayPal die Möglichkeit hat, das Geld zurückzubekommen, sollte die Ware gar nicht, kaputt oder fehlerhaft geliefert werden. Bezahlt man per Vorkasse oder Lastschrift und wird vom jeweiligen Online-Shop über den Tisch gezogen, hat man dagegen kaum eine Möglichkeit, wieder an sein Geld zu kommen.

Schneller als mit Kreditkarte geht es kaum

Doch die Sicherheit ist nur ein Argument, um im Internet in jedem Fall auf ein Zahlungsmittel wie eine kostenlose Kreditkarte zu setzen. Auch der Fakt, dass man mit kaum einem anderen Zahlungsmittel auch nur annähernd so schnell bezahlen kann wie mit einer Kreditkarte, spielt eine wichtige Rolle. Auch bei PayPal ist der Log-In schnell erledigt, doch ganz so schnell wie mit einer bereits gespeicherten Kreditkarte – möglich ist das beispielsweise bei Amazon – kann man selbst bei PayPal nicht bezahlen. Doch der amerikanische Bezahldienst ist dennoch eine gute Alternative zur Zahlung mit Kreditkarte – das gilt besonders dann, wenn man beide geschickt kombiniert. Wer besonders viel Sicherheit will, der kann via PayPal mit einer kostenlosen Kreditkarte bezahlen. Mehr Sicherheit, Schnelligkeit und Komfort geht kaum!

Kreditkarten kann man auch offline einsetzen

Der entscheidende Vorteil von Kreditkarten ist aber die Flexibilität, denn wer auf eine kostenlose Kreditkarte setzt, der kann diese im Internet genauso einsetzen wie „offline“. Dazu kommt, dass man gebührenfreie Kreditkarten nicht nur in einem Land, sondern überall auf der Welt schnell und flexibel einsetzen kann. Zudem kann man mit Kreditkarten sogar noch Geld abheben. Entsprechend sind die Karten ein richtiger Allrounder, der mit keinem anderen Zahlungsmittel auch nur vergleichbar ist. Wer hierzulande noch nicht auf eine kostenlose Kreditkarte setzt, der sollte in Zeiten des Internet-Shoppings unbedingt zuschlagen – schon allein der Sicherheit wegen!


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews