TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

18.12.2015
Kreditkarten erfreuen sich im Urlaub immer größerer Beliebtheit

Bildquelle: © Andrew Kazmierski | Dreamstime Stock Photos

Wenn man in den Urlaub fährt, sitzt das Geld schon grundsätzlich meist lockerer. Wenn man dann statt auf Bargeld auf eine kostenlose Kreditkarte setzt, macht das Geldausgeben meist sogar noch mehr Spaß. Da überrascht wenig, dass die Plastikkarte im Urlaub zu einem immer beliebteren Zahlungsmittel wird – das gilt sogar für die Deutschen, die relativ selten mit Kreditkarte zahlen.

Wie das Mallorca Magazin berichtet, haben in der Hochsaison 2015 deutlich mehr Menschen mit Kreditkarte bezahlt als noch im Vorjahr. Insgesamt vermeldeten Visa und MasterCard einen Anstieg der Zahlungen mit gebührenpflichtigen und kostenlosen Kreditkarte um 15 Prozent. Die Briten waren dabei die Gruppe mit der höchsten Steigerungsrate. Dort bezahlte sogar ein Fünftel mehr mit einer kostenfreien Kreditkarte. Gute Steigerungsraten gab es allerdings auch bei den Deutschen und den Schweden. Interessant ist das insbesondere deshalb, weil die beiden Länder beim Zahlen mit Plastikkarten unterschiedlicher kaum sein könnten. In Deutschland tun sich kostenlose Kreditkarten weiterhin überraschend schwer. In Schweden dagegen zahlt eigentlich fast jeder mit einer gebührenpflichtigen oder kostenfreien Kreditkarte.

75 Euro pro Bezahlvorgang

Auf Mallorca bezahlen die Urlauber auch weiterhin zumeist große Rechnungen mit der eigenen Kreditkarte. 75 Euro pro Bezahlvorgang wurden im Durchschnitt von Visa und MasterCard registriert. Am meisten eingesetzt werden kostenlose Kreditkarten wenig überraschend in Hotels, Restaurants und in Einkaufszentren – dort, wo die höchsten Umsätze erzielt werden. Der Einsatz einer Kreditkarte macht bei hohen Summen auch besonders viel Sinn, denn die hohen Sicherheitsvorkehrungen sorgen dafür, dass kein anderes Zahlungsmittel eine ähnliche Sicherheit bietet wie die Kreditkarte. Entsprechend ist auch davon auszugehen, dass in Zukunft noch viel mehr Urlauber mit Kreditkarte bezahlen werden. Doch Sicherheit ist im Urlaub bei Weitem nicht der einzige Vorteil einer kostenlosen Kreditkarte.

Kreditkarten im Ausland

Im Ausland lohnen sich Kreditkarten sogar besonders, denn Kunden können sich mit einer kostenlosen Kreditkarte oft auf große Vorteile freuen. Bei den Modellen der DKB oder der comdirect kann man sich beispielsweise auf kostenfreie Abhebungen im Ausland freuen. Bei der DKB etwa hebt man nicht nur innerhalb der Euro-Zone, sondern sogar auf der ganzen Welt komplett gebührenfrei Bargeld ab. Allein damit spart man mit einer kostenlosen Kreditkarte gegenüber dem Geldwechseln am Flughafen meist viel Geld. Sehr spannend ist zweifelsfrei auch eine andere kostenlose Kreditkarte. Die gebührenfreie MasterCard Gold bietet als eine von nur ganz wenigen Kreditkarten auf dem Markt den Verzicht auf die Auslandseinsatzgebühr an. So bezahlt man auch in Fremdwährungen komplett kostenlos und muss keinen Cent für Gebühren berappen. Das kann sich besonders bei teuren Hotels oder Flugtickets sehr schnell lohnen.

Bestens versichert in jeder Minute

Wer in den Urlaub fährt, der will sich meist komplett auf die eigene Erholung konzentrieren. Da ist es wenig überraschend, dass man sich keine Gedanken um Versicherungen machen will. Auch hier können gebührenpflichtige und kostenlose Kreditkarte die ideale Ergänzung sein. Die gebührenfreie MasterCard Gold etwa kommt mit einem umfangreichen Versicherungspaket daher. Dieses beginnt bei eine Reiserücktrittsversicherung, die greift, wenn man eine Reise kurzfristig nicht antreten kann, und geht weiter über eine Mietwagenvollkaskoversicherung bis hin zu einer Reiseabbruchversicherung. Bei all diesen Leistungen und diesem großen Sparpotenzial überrascht es wenig, dass im Ausland immer mehr Menschen auf die Kreditkarte setzen.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews