TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

12.06.2015
Ohne Schnickschnack und dennoch leistungsstark

Bei der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte stolpert man fast automatisch über die Schwarze Kreditkarte. Diese überzeugt dadurch, dass nicht nur im ersten Jahr, sondern in allen Jahren der Vertragsbeziehung keine Jahresgebühr anfällt. Das aber ist noch nicht alles, denn die gebührenfreie Kreditkarte sticht darüber hinaus durch einen Guthabenzins und einen Reiserabatt ins Auge.

Schwarze Kreditkarten stehen schon seit jeher für Understatement und viel Leistung ohne große Worte. Ein gutes Beispiel, das genau diesem Motto folgt, ist die Schwarze MasterCard, die nicht durch enorme Versprechungen, sondern durch vernünftige Leistungen überzeugt. Bei der kostenlosen Kreditkarte ohne Schnickschnack gehört es dazu, dass keine versteckten Gebühren auftauchen und man die Karte vollends genießen kann, ohne sich Gedanken um mögliche Zusatzkosten zu machen. Eine klare Aufzählung aller Kosten im Preis- und Leistungsverzeichnis, das bei Beantragung der Kreditkarte sofort einsehbar ist, gehört bei der Schwarzen MasterCard selbstverständlich zum Programm. Dass man im Preis- und Leistungsverzeichnis keine Abzocker-Gebühren findet, überrascht darüber hinaus überhaupt nicht.

Ohne Kreditkartengebühr von vollen Leistungen profitieren

Bei der Schwarzen MasterCard gehört zudem zu den Basisleistungen, dass keine Jahresgebühr anfällt. Im Gegensatz zu vielen anderen Kreditkarten wird bei der Schwarzen Kreditkarte nicht nur im ersten Jahr auf die Erhebung einer Jahresgebühr verzichtet. Die gebührenfreie Kreditkarte ist langfristig kostenlos. Das bedeutet, dass man sich, solange man die Schwarze Kreditkarte auch im Geldbeutel hat, immer darüber freuen kann, dass keine Jahresgebühr anfällt. Das ist bereits der erste Schritt, um keine Angst vor versteckten Kosten, wie man sie von anderen Kreditkarten kennt, zu haben. Die Zustellung von Kontoauszügen ist auf elektronischem Wege zudem ebenfalls komplett kostenlos. Im Gebührenverzeichnis findet man einzig und allein eine Gebühr für die postalische Zusendung.

Guthabenzinsen und Rabatte mitnehmen

Ein paar Zusatzleistungen hat aber auch die kostenlose Kreditkarte ohne Schnickschnack. Zwar findet man bei der kostenlosen Schwarzen MasterCard kein Versicherungspaket, dafür aber einen durchaus attraktiven Guthabenzins. Wer auf der kostenlosen Kreditkarte Geld anlegt, der erhält zwischen 0,15 und 0,3 Prozent Zinsen. Den Höchstsatz gibt es für Anlagen von 10.000 Euro. Die Beantragung der Schwarzen Kreditkarte kann sich entsprechend für all diejenigen, die genug von Niedrigzinsen auf dem Giro- und Tagesgeldkonto haben, besonders anbieten. Doch das ist nicht der einzige Vorteil, denn wer die Schwarze MasterCard im Geldbeutel hat, der kann nicht nur davon profitieren, dass er seine Urlaube in Zukunft mit Kreditkarten bezahlen kann. Beim Partner Urlaubsplus GmbH gibt es für Inhaber der Schwarzen Kreditkarte einen Rabatt von fünf Prozent, der für alle Reisebuchungen gilt.

Durchschnittliche Gebührenstruktur

Natürlich muss ein Anbieter einer kostenlosen Kreditkarte mit solchen Leistungen auch irgendwie Geld verdienen. Deswegen sind die optionalen Gebühren bei der Schwarzen Kreditkarte nicht im unteren Drittel angesetzt. Für den Einsatz im Ausland fällt eine durchschnittliche Gebühr von 1,5 Prozent an. Für Abhebungen im In- und Ausland wird dagegen eine Gebühr von überdurchschnittlichen drei Prozent (mindestens 5,50 Euro) erhoben. Auch die Teilzahlungsoption kann man mit einem Effektivzins von 16,51 Prozent nicht gerade günstig nennen. Alles in allem kann die Schwarze Kreditkarte aber dennoch überzeugen, insbesondere, weil man von der optionalen Zusatzleistung der kostenlosen Kreditkarte keinen Gebrauch machen muss, sofern man das nicht wünscht. So kann man, stellt man sich klug an, von der Schwarzen Kreditkarte nur profitieren!


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews