TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

11.07.2014
Targobank verspricht 50 Euro Neukundenbonus

Bildquelle: © Photoeuphoria | Dreamstime Stock Photos

Die Targobank hat ein neues Lockangebot aufgelegt. Das „Online-Konto“ der Targobank gibt es ab sofort mit einem Startguthaben von 50 Euro. Das Girokonto bietet eine kostenlose Kontoführung, auf Wunsch gibt es auch eine gebührenfreie VISA-Karte mit dazu. Es scheint, als würde auch die Targobank in den Kampf um Online-Kunden einsteigen.

Bislang hielt sich die Targobank im Neukundegeschäft bei Girokonten zurück. Online wurden keine besonderen Boni für den Abschluss von Verträgen ausgelobt. Die Direktbanken im Internet, beispielsweise die comdirect oder die ING-DiBa, werben schon seit Monaten mit speziellen Angeboten, die bis zu 100 Euro Prämie versprechen. Nun scheint sich auch die Targobank ein ähnliches Konzept überlegt zu haben, um einige Kunden von ihrem Produkt zu überzeugen. Ab sofort wirbt das Institut mit einem Bonus von 50 Euro für alle Neukunden.

Individual-Limit und zwei Geldeingänge über 600 Euro

Um an den Bonus zu kommen, müssen Kunden der Targobank zwei Geldeingänge von über 600 Euro nachweisen. Bei diesen muss es sich um Gehaltszahlungen handeln, andere Überweisungen zählen nicht. Außerdem muss ein sogenanntes Individual-Limit bei der Bank festgelegt werden. Die Auszahlung des Bonus erfolgt bei Erfüllung der genannten Bedingungen frühestens drei Monate nach der Kontoeröffnung. Neben der kostenlosen Kontoführung bietet die Bank darüber hinaus auch einen ganz besonderen Service an: Jeder Kunde darf seine Kontonummer auf Wunsch selbst festlegen.

In Europa kostenlos Geld abheben

Durch die Kombination aus Girokarte und Kreditkarte können Kunden in der gesamten Euro-Zone kostenlos Geld abheben. Innerhalb von Deutschland kann mit der TARGOBANK Online-Classic-Karte, die zusätzlich beantragt werden muss, an allen Automaten mit VISA-Symbol ohne zusätzliche Gebühren Geld abgehoben werden. In der Euro-Zone gilt dasselbe. Zusätzlich kann in Deutschland an allen Automaten des CashPools und bei zahlreichen Einzelhändlern ab einem Einkaufswert von 20 Euro kostenlos Bargeld abgehoben werden. Zusätzlich steht es Kunden offen, bei Instituten der Targobank in Deutschland, Spanien und Frankreich Geld abzuheben.

Normale Gebühren für besondere Auszahlungen und Überziehung

Bei den zusätzlichen Kosten überzeugt das Konto der Targobank. Es fallen vergleichsweise geringe 7,99 Prozent bei einer vereinbarten Überziehung und 9,99 Prozent bei einer geduldeten Überziehung an. Das Konto darf nach vorangehender Vereinbarung kostenlos um bis zu 50 Euro überzogen werden. Für das Geldabheben an anderen Geldautomaten sowie außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums fallen marktübliche Gebühren an. Pauschalgebühren fallen bei der Targobank für das Online Konto keine an. Bei einer Beantragung von Zusatzkarten oder einer Kreditkarte, die nicht online bestellt wurde, ist allerdings mit teils hohen Gebühren zu rechnen.

Ausrichtung auf Online-Kunden

Neukunden sollten außerdem darauf achten, dass sie ihr Konto hauptsächlich online nutzen. Alle zusätzlichen Funktionen kosten oftmals extra. Für telefonische Auskünfte oder Fragen berechnet die Targobank 3,50 Euro pro Auftrag. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange das Telefonat dauert. Für Kontoauszüge in Papierform fallen 2,50 Euro pro Monat an. Auch alle anderen Auskünfte in Papierform oder beispielsweise das Einreichen von Schecks kosten Extra-Gebühren. Kostenlos sind allerdings der Konto-SMS-Service, der über alle Kontobewegungen informiert, und das Online Banking. Dieses funktioniert mit dem modernen mTAN-Verfahren und bietet entsprechend große Sicherheit.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews