TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

29.01.2014
Visa Deutschland weiter im Wachstum

Visa Logo

Mehr als 46 Millionen Bank- und Kreditkarten von Visa Europe befanden sich im vergangenen Jahr im Besitz deutscher Verbraucher. Und das europäische Unternehmen mit Sitz in Großbritannien ist weiter im Wachstum. 2014 soll beispielsweise die digitale Geldbörse V.me by Visa in Deutschland eingeführt werden. Neun deutsche Banken, darunter die Hanseatic Bank als ausgebendes Institut der Deutschland Kreditkarte, haben sich schon dazu bereit erklärt. Weitere Institute sollen folgen.

2013 wurden allein in Deutschland rund 1,1 Millionen neue Visa Karten ausgegeben. Das entspricht einem Plus von sechs Prozent. Insgesamt befanden sich etwa 16,7 Millionen Karten im Besitz der Deutschen. Die Anzahl der Visakartentransaktionen stieg in Deutschland um 16 Prozent, davon allein elf Prozent im Handel. Aber auch der Onlinehandel zeichnet einen Anstieg bei Kreditkartenzahlungen um 25 Prozent.

Kontaktloses Bezahlen im Aufwärtstrend

Ein ordentliches Wachstum erfährt auch das kontaktlose Bezahlen. Mittlerweile haben neun Institute ihre Karten mit dem payWave-Logo ausgestattet. Auch hier gehört die Hanseatic Bank zu den ersten teilnehmenden Instituten. Insgesamt sind in Deutschland bereits rund 1,7 Millionen kontaktlose Visakarten im Umlauf, die an 35.000 Terminals schnelles und sicheres Bezahlen ermöglichen. So bieten beispielsweise Aral, Starbucks, Galeria Kaufhof, Douglas oder auch Thalia kontaktloses Bezahlen an ihren Kassen an.

V.me by Visa kommt nach Deutschland

Im vierten Quartal 2014 soll die elektronische Geldbörse V.me by Visa in Deutschland eingeführt werden. Neun deutsche Institute beteiligen sich an diesem Fortschritt. Auch hier kann neben der DKB oder der Landesbank Berlin wieder die Hanseatic Bank genannt werden. Wenn Kunden online einkaufen, können sie zukünftig V.me zur Zahlungsabwicklung nutzen, sofern der Händler diese Möglichkeit anbietet. Nachdem die Methode ausgewählt wurde, loggt sich der Kunde in seinen V.me-Account ein, wählt die Karte, mit der bezahlt werden soll und schließt den Vorgang ab. Anstelle der Kartendaten übermittelt Visa lediglich eine Transaktionsnummer an den Händler.

Visa Europe Services Inc. gehört neben MasterCard zu den bekanntesten und weiter verbreitetesten Kartenunternehmen weltweit. In Deutschland gewinnt Visa Europe täglich neue Karteninhaber. Vor allem die Visa Kreditkarten werden gern genommen, da sie weltweite Flexibilität und Unabhängigkeit gewährleisten.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews