TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

15.09.2014
Weiterhin 25 Euro Bonus mit der Barclaycard New Visa

Bildquelle: © Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Barclaycard bietet seinen Kunden auch weiterhin ein sogenanntes Urlaubsgeld von 25 Euro. Wer sich als Neukunde für die gebührenfreie Kreditkarte entscheidet, der darf sich über einen netten Bonus freuen. Umsätze sind zum Erhalt der Sonderzahlung nicht nötig. Durch die attraktiven Konditionen lohnt sich die Kreditkarte zudem für fast jeden Neukunden.

Wer auf der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte ist, der wurde bei Barclaycard schon immer schnell fündig. Das liegt nicht zuletzt daran, dass der Anbieter durch seine besonders attraktiven Konditionen für nahezu Kunden ein interessantes Angebot hat. Die „Barclaycard New Visa“ gilt in Deutschland etwa deswegen als absolutes Erfolgsmodell, weil sie komplett gebührenfrei, also ohne Jahres- und Ausstellunggebühr, läuft. Nachdem es die attraktive Kreditkarte eigentlich nur bis Anfang September mit einem Startgeld von 25 Euro geben sollte, gibt es diesen Bonus für Neukunden nun doch länger als eigentlich geplant. Entsprechend können sich all diejenigen, die sich bislang nicht für eine Kreditkarte von Barclaycard entschieden haben, noch einmal die Chance nutzen, ohne großen Aufwand an einen Bonus von 25 Euro zu gelangen.

Kostenlose Kreditkarte mit attraktiven Konditionen

Besonders positiv fällt dabei auf, dass die Kreditkarte nicht nur komplett kostenlos, sondern auch noch durch sehr attraktive Konditionen überzeugt. So bietet das Modell einen kleinen Guthabenzins, der die meisten Girokonten deutlich aussticht. Es lohnt momentan also sogar, wenn Kunden ihr Geld bei ihrem Kreditkartenanbieter „parken“. Die kostenlose Kreditkarte bietet darüber hinaus ein breites Einsatzspektrum: So kann die Kreditkarte von Visa bei vielen Millionen Akzeptanzstellen eingesetzt werden – Einschränkungen gibt es keine. Demnach funktionieren Bezahlungen mit der Kreditkarte von Barclaycard auch im Ausland problemlos. Kunden sollten allerdings aufpassen, denn außerhalb der Euro-Zone fallen 1,99 Prozent Gebühren pro Vorgang an. Im Vergleich mit anderen Kreditkarten ist dieser Prozentsatz als normal einzustufen.

Keine Gebühren bei Einsatz innerhalb der Euro-Zone

Die Kreditkarte bietet sich auf Grund ihrer normalen Gebühren zwar nicht explizit als perfektes Modell für die Reise ins Ausland an, überzeugt allerdings immerhin durch den Wegfall aller Gebühren in der Euro-Zone. Wer also etwa häufiger in Spanien, Frankreich oder Italien ist, der bezahlt immer genauso kostenlos wie in Deutschland. Auch hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn diese Regelung zählt nur für normale Zahlungen. Wer in einem anderen Land der Euro-Zone vor einem Geldautomaten steht, der muss sich auch mit der Barclaycard New Visa Gedanken über eine Abhebungsgebühr machen. Diese fällt in Deutschland genauso wie im Ausland an und hat es zumeist in sich. Das gilt insbesondere dann, wenn auch noch der Anbieter des Geldautomaten einen saftigen Aufschlag nimmt.

Gebührenfreie Kreditkarte mit Teilzahlungsfunktion

Sehr positiv fällt bei der kostenlosen Kreditkarte auf, dass sie neben ihren attraktiven Konditionen auch dadurch besticht, dass das Zahlungsziel teilweise deutlich länger ist als bei Wettbewerbern. Die Rückzahlung der Rechnung muss zumeist in einem flexiblen Zeitraum zwischen einem und zwei Monaten durchgeführt werden. Dadurch entsteht oftmals ein deutlich größerer finanzieller Spielraum als bei anderen Kreditkarten. Positiv fällt zudem auf, dass Barclaycard seinen Kunden auf Wunsch eine Teilzahlungsfunktion anbietet. Mit dieser kann die Rechnungsbegleichung noch länger hinausgezögert werden. Dafür fallen dann allerdings jeden Monat zwei Prozent der Rechnungssumme als Zinsen an.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews