TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

10.07.2014
Banken haben wieder ein gutes Image

Bildquelle: © Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Die Kunden sind zufrieden mit ihren Banken. Das zumindest hat eine Umfrage von ServiceValue ergeben. So ist das Image der Institute insgesamt im positiven Bereich angesiedelt. Auch die Produkte und die Beratung wissen zu überzeugen. Sogar beim Durchblick bei den Kosten stellen die Kunden den Banken ein gutes Fazit.

In den letzten Jahren hatten es Bankiers nicht immer einfach. Die Schuld an der Finanzkrise wurde allen Managern bei Banken gegeben, ob diese nun an hochspekulativen Geschäften beteiligt waren oder nicht, hat dabei keine Rolle gespielt. Um das Image ihres Berufsbilds zu verbessern haben Bankiers, genauso wie die Institute selbst, in den letzten Monaten viel getan. Das scheint sich gelohnt zu haben, denn mittlerweile haben die Banken wieder einen guten Ruf. Auch Vertrauen in das Finanzsystem ist wieder da.

Kaum ein Finanzbetrieb hat ein schlechtes Image

Wie eine Umfrage von ServiceValue in Zusammenarbeit mit Focus Money herausgefunden hat, beurteilen insgesamt 32 Prozent der Befragten das Image ihres Finanzbetriebs sogar mit „sehr gut“. 37 Prozent gaben an, dass sie das Image ihrer Bank als „gut“ einstufen würden. Nur vier Prozent waren der Meinung, dass ihr Finanzinstitut einen schlechten Ruf habe. Die Werte sind dabei im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Mittlerweile werden die Banken wieder mehrheitlich positiv bewertet. Interessant ist diese Entwicklung insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass die Guthabenzinsen in den letzten Jahren deutlich gesunken sind und Sparer entsprechend weniger Geld erhalten.

Zufrieden mit den Produkten der Banken

Diesem Trend zum Trotz sind weit mehr als drei Viertel aller Kunden mit der Qualität der Finanzprodukte zufrieden. Niedrigzinsen scheinen den Anlegern dabei keinerlei Sorge zu bereiten. Mehr als ein Viertel der Befragten ist sogar sehr zufrieden mit dem Angebot der eigenen Bank. Dass nur drei Prozent der Kunden überhaupt nicht zufrieden mit der Qualität der Finanzprodukte war, zeigt deutlich, dass mehr auf Sicherheit gesetzt wird. Statt hohen Zinsen suchen die Kunden nun wieder mehr nach guter Beratung und sicherer Anlage.

Kompetenz im Bereich der Beratung

Interessant ist dabei insbesondere, dass 79 Prozent aller Kunden mit der Beratung durch die Finanzexperten zufrieden waren. Nur fünf Prozent zeigten sich mit der fachlichen Qualifikation und der Qualität der Beratung vollkommen unzufrieden. Vor einigen Jahren sahen die Werte in diesem Bereich noch ganz anders aus. Dennoch zeigt sich, dass die Finanzbetriebe viel dafür getan haben, dass sie wieder als kompetenter Ansprechpartner dienen. Dieses Image war ihnen nach der Finanzkrise abhandengekommen.

Fast keine versteckten Kosten

Zum Imagewandel der Banken passt auch, dass sie kaum mehr versteckte Kosten erheben. Auch das geht aus der Umfrage von ServiceValue hervor, denn nur 22 Prozent der Befragten gaben an, dass sie keinen oder nur wenig Durchblick bei der Kostentransparenz hätten. 24 Prozent der Bankkunden erklärten sogar, dass sie sich sicher sein, dass sie bei ihrem Finanzbetrieb wüssten, was sie genau zahlen müssten. Gefragt wurde konkret: „Bei meinem Finanzbetrieb weiß ich genau, was ich zahlen muss“. Über die Hälfte der Befragten beantwortet dies mit „trifft eher zu“. Insgesamt kommen die Banken in fast allen Bereichen mit sehr guten Werten davon. Das Image scheint wieder aufpoliert zu sein.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews