TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

02.01.2015
Grenzenlose Freiheiten mit der kostenlosen Kreditkarte

Bildquelle: © Michal Wozniak | Dreamstime Stock Photos

Einsetzbar von A bis Z. Die kostenlose Kreditkarte kann heute bereits fast überall eingesetzt werden. Der Dank hierfür gebührt dem Internet, denn im Netz können Interessierte nicht nur alles kaufen, sondern sogar Dienstleistungen mit der kostenlosen Kreditkarte bezahlen. Ein gutes Beispiel dafür ist der neue Internetmarkt für Putzfrauen.

Mit der gebührenfreien Kreditkarte einkaufen – egal wo und wann? Dank dem Internet ist all das kein Problem mehr. Viele Deutsche bezahlen mittlerweile deutlich häufiger mit einer Kreditkarte als mit Bargeld. Zwar ist das noch lange nicht die Masse, immerhin werden gerade kleinere Geschäfte auch heute noch zumeist mit Kreditkarte abgewickelt, aber dennoch werden es immer mehr. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Kreditkarten – egal ob kostenlos oder gebührenpflichtig – mittlerweile so gut wie überall eingesetzt werden können. Das gilt sowohl für den Online- als auch für den stationären Handel. Spätestens mit der Begrenzung der Gebühren auf ein Bruchteil dessen, was heute noch üblich ist, wird die Akzeptanz von Kreditkarten eine neue Höhe erreichen.

Im Supermarkt, an der Tankstelle, im Hotel

Aber schon heute muss man sich nicht groß umsehen, um eine Annahmestelle für die eigene kostenlose Kreditkarte zu finden. Egal ob Visa oder MasterCard – mit den modernen Finanzprodukten können Kunden heute auch stationär zumeist problemlos einkaufen. Früher konnten Kreditkarten fast ausschließlich dann eingesetzt werden, wenn auch teuer eingekauft wurde. Das heißt etwa beim Juwelier, beim Kleidungskauf oder in der Luxushotellerie. Heutzutage ist das komplett anders, so akzeptieren in Deutschland mittlerweile nahezu alle Hotels kostenfreie Kreditkarten. Gebühren erhebt in der Hotellerie niemand. Aber nicht nur in der Hotellerie, auch in anderen Bereichen ist die Kreditkarte mittlerweile gerne gesehen. So wird man sich heutzutage schwer tun, wenn man eine Tankstelle finden will, die keine Kreditkarten nimmt. In den meisten Großstädten ist die Situation bei Supermärkten ähnlich.

Im Online-Handel alles mit der Kreditkarte bezahlen

Und dann ist da noch das Internet. In der modernen und immer verfügbaren Verkaufswelt können Kunden 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche mit der kostenlosen Kreditkarte von Visa, MasterCard oder American Express einkaufen gehen. Nur sehr wenige Online-Shops in Deutschland akzeptieren keine Kreditkartenzahlung, im Ausland sind es sogar noch weniger. Wer sich also für eine gebührenfreie Kreditkarte entschieden hat, der wird online nur noch ein Problem haben: Was denn überhaupt kaufen? Die große Auswahl in den Shops macht die Entscheidung für das richtige Produkt deutlich schwieriger als die Wahl der Zahlungsmethode, denn diese ist im Internet dank der schnellen und sicheren Abwicklung durch kostenlose Kreditkarten schnell gefunden.

Dienstleistungen mit der Kreditkarte begleichen

Auch ein Markt, der bislang fest von Bargeld dominiert wurde, beginnt langsam zu wanken: Der Dienstleistungssektor. Wer sich die Haare schneiden lässt, eine Putzfrau bestellt oder ins Taxi steigt, konnte bislang selten mit Kreditkarte bezahlen. Das alles beginnt sich momentan zu ändern. Taxivereinigungen zwingen ihre Fahrer dazu, Kreditkartenzahlungen zu akzeptieren. Selbst in der chronisch ablehnenden Friseurbranche werden kostenlose Kreditkarten mittlerweile immer öfter akzeptiert. Und im Bereich der Putzfrauen? Hier helfen moderne Internet-Plattformen wie Helpling oder Book A Tiger. Sie vermitteln nicht nur eine Putzfrau, sie akzeptieren auch die Zahlung durch eine gebührenfreie Kreditkarte. So einfach war es wohl noch nie.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews