TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

26.10.2014
Internetbanken haben zumeist die attraktivsten Angebote

Das Internet verdrängt den stationären Handel. Auf dieses Szenario weisen immer mehr Einzelhändler hin. Denselben Trend gibt es auch im Banking-Geschäft, denn wer wirklich sparen will, der erledigt seine Bankgeschäfte mittlerweile ausschließlich online. Bei den Internetbanken gibt es neben günstigen Girokonten auch die besten kostenlosen Kreditkarten.

Comdirect, netbank, ING-DiBa, DKB – die Zahl der Direktbanken in Deutschland wird immer größer. Allerdings werden die Internetbanken nicht nur mehr, sie werden auch immer erfolgreicher. Das zeigt sich nicht zuletzt daran, dass die Deutsche Kreditbank (DKB) zuletzt verkünden konnte, drei Millionen Kunden zu haben. Damit hat das Institut schon mehr Menschen für sich gewonnen als so manches stationäres Institut. Neben dem erfolgreichen Anbieter von einem gebührenfreien Girokonto und einer kostenlosen Kreditkarte werden auch die anderen Banken immer populärer. So dürfen sich etwa auch die comdirect, Cortal Consors oder die ING-DiBa über eine siebenstellige Anzahl an Kunden freuen.

Kostenlose Kreditkarten ohne Einschränkungen

Besonders überzeugend ist die Performance der Internetbanken insbesondere deshalb, weil die Institute zumeist auf unnötige Gebühren verzichten. Sei es die DKB oder comdirect, die Kreditkarten der Institute sind immer kostenlos. Dadurch haben Interessierte die Möglichkeit, eine kostenlose Kreditkarte von Visa oder MasterCard im Geldbeutel zu haben, ohne dabei Angst vor unnötigen Gebühren zu haben. Denn auch wenn man erwarten mag, dass für kostenlose Visa- oder MasterCard-Kreditkarten horrende Gebühren – etwa am Geldautomaten – anfallen würden, ist genau das Gegenteil der Fall. Die Direktbanken verzichten oft sogar komplett auf Gebühren. Etwa gibt es mit der gebührenfreien Visa-Kreditkarte der DKB Bargeld an Millionen Geldautomaten auf der ganzen Welt zum Nulltarif. Mit der kostenlosen Prepaid-Kreditkarte von Cortal Consors können Kunden der Direktbank im Ausland entspannt einkaufen und zahlen dafür nicht einmal eine Auslandseinsatzgebühr.

Keine Gebühren für die Kontoführung

Die attraktiven kostenlosen Kreditkarten sind aber noch nicht alles, denn die Direktbanken bieten auch ansonsten ein tolles Gesamtpaket. Überzeugend sind dabei insbesondere die Girokontoprodukte. Währen viele stationäre Institute auch weiterhin teils hohe Gebühren für ein Girokonto erheben, setzen die Direktbanken auch in diesem Bereich auf ein komplett gebührenfreies Produkt. Vor horrenden Gebühren – die Commerzbank erhebt ohne monatlichen Geldeingang etwa 9,90 Euro im Monat – müssen Kunden demnach keine Angst mehr haben. Auch deswegen entscheiden sich immer mehr Neukunden gegen die Eröffnung eines Kontos bei einer Bank mit Filialen, denn durch die schlechteren Konditionen zahlen Kunden mit mehreren Finanzprodukten teilweise bis zu 200 Euro mehr im Jahr als bei Direktbanken.

Große Auswahl an kostenlosen Kreditkarten und Girokonten

Wer sparen will und auf einen eigenen Bankberater verzichten kann, der sollte sich mehrere verschiedene Kreditkarten- und Girokontoanbietern anschauen. Wenngleich viele verschiedene Anbieter kostenlose Kreditkarten im Angebot haben, so heißt das noch lange nicht, dass auch jede Karte attraktiv ist. Ein Fallstrick können etwa Gebühren im zweiten Jahr sein, aber auch bei Abhebungen erheben manche Anbieter von gebührenfreien Kreditkarten teilweise horrende Gebühren. Dennoch sollten Interessierte sich nicht abschrecken lassen, denn viele Direktbanken haben sehr faire und dennoch kostenlose Kreditkarten im Angebot. Dasselbe gilt auch für Girokonten, die es bei stationären Instituten nur ganz selten ohne Gebühren gibt. Entsprechend gilt: Ob Girokonto oder kostenlose Kreditkarte – die besten Konditionen gibt es momentan im Internet.

 


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews