TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

10.11.2013
Kostenlos Geld abheben mit der DKB VISA Card und Barclays New VISA

Kostenlos Geld abheben mit der DKB VISA Card und Barclays New VISA

Die Kreditkarte ist ein bargeldloses Zahlungsmittel. Darüber hinaus kann mit ihr an Geldautomaten Bargeld abgehoben werden. Einer der namhaften Kreditkartenanbieter ist die VISA AG, kurz Visa mit Sitz in San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien. Herausgeber der Visa Card sind Kreditinstitute, also Banken und Sparkassen. Sie vertreiben die Visa Card als Kreditkarte, die mit einem Kartenkredit verbunden ist. Das ist ein separater Kredit, also zusätzlich zum Dispo-Kredit oder zum sonstigen Raten- sowie Rahmenkredit.

Die Kreditinstitute werben mit ihrer Visa Card als einer kostenlosen Kreditkarte. Dazu muss näher definiert werden, was kostenlos ist, und welche Kosten das sind. Darüber hinaus ist mitentscheidend, um welche Kreditart es sich dabei handelt.

In Verbindung mit Kreditkarten wie der Visa Card ist Kredit nicht gleich Kredit. Die Prepaid-Kreditkarte von Visa wird auf Guthabenbasis geführt. Sie wird insofern als eine Kreditkarte bezeichnet, als sie dieselbe Funktion erfüllt wie die originäre, also die Kreditkarte mit Kartenkredit. Mit den „echten“ Kreditkarten wird dem Karteninhaber ein Kredit, also ein Zahlungsaufschub gewährt. Der ist unterschiedlich lang und hoch. Hier unterscheiden sich die Kreditarten recht deutlich. Gängig sind die Charge Card sowie die Revolving Card. Charge bedeutet, dass der in Anspruch genommene Kreditsaldo monatlich in voller Höhe ausgeglichen, also vom Konto abgebucht wird. Beim Revolving Kredit wird eine vertraglich vereinbarte Mindestsumme im meistens sehr niedrigen zweistelligen Eurobereich abgebucht. Der Karteninhaber muss nicht, er kann aber jederzeit zusätzliche Zahlungen auf das Kreditkartenkonto leisten. Diese Kreditform ist, abgesehen von einer Kreditkündigung, zeitlich nicht limitiert.

Die Barclaycard New Visa und die DKB Visa Card liegen mit ihrem Angebot der kostenlosen Visa Card nahezu konkurrenzlos an der Spitze von Banken und Sparkassen. Beide erheben zu keinem Zeitpunkt eine Jahresgebühr, und bei beiden ist deutschland-, europa- sowie weltweit die Bargeldabhebung ohne Gebühren möglich. Bei der Kreditart grenzen sie sich jedoch entscheidend voneinander ab. Die DKB Visa Card ist eine Charge Card, also ein maximal vierwöchiger Kredit. Abgebucht wird die Summe der Kreditbeanspruchung. Der Kreditrahmen wird ausgeglichen und kann dann erneut bis zur vertraglichen Höhe genutzt werden. Die zinsfreie Zeit beträgt zwangsläufig vier Wochen, und durch das Chargen, also durch den monatlichen Kreditausgleich, fallen keine Kreditzinsen an.

Bei Barclay werden acht Wochen lang keine Zinsen berechnet. Da der Revolving Kredit nicht bis hin zu nie in voller Höhe getilgt wird, werden für die beanspruchte Kreditsumme Zinsen von knapp zwanzig Prozent berechnet. Dieser Zinssatz ist in etwa identisch mit Überziehungszinsen für den Dispo-Kredit auf dem Girokonto. Der Kreditkarteninhaber muss für sich definieren und entscheiden, was er unter einem Kreditkartenkredit versteht und wie er ihn nutzen möchte. Lupenrein kostenlos ist die DKB Visa Card. Abgesehen von Auslandsgebühren, die als Fremdkosten zu sehen sind, fallen zu keinem Zeitpunkt für irgendeine Dienstleistung Kosten an. Die Visa Card ist hier ein Zahlungsmittel mit einem Kredit, der im Monatsrhythmus ausgeglichen wird. Bei Barclay ist die Flexibilität durch das Revolving deutlich größer. Sie muss jedoch mit einem hohen Effektivzins bezahlt werden.

Fazit: Als „das“ besondere Angebot unter den kostenlosen Kreditkarten bleibt die DKB Visa Card als einzige übrig. Der Karteninhaber verschafft sich mit dem Kreditrahmen eine monatliche Liquidität, die er zum nächsten Ersten chargt, also ausgleicht.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews