TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

17.08.2016
Kreditkartendschungel schnell gelichtet

Bildquelle: Michaela Zimmermann / MZ-Datenservice

Aufgrund des mannigfaltigen Angebots an Kreditkarten, kann man schnell den Überblick verlieren. Der folgende Beitrag soll helfen die Flut an Informationen zu einem Kreditkartenprodukt transparent zu machen.

Kartentypen

Charge Card: Kreditkarte mit Verfügungsrahmen, welcher nach Erhalt der Abrechnung mit einer Zahlung komplett ausgeglichen werden muss.
Revolving Card: Wie zuvor, jedoch mit dem Unterschied, dass der beanspruchte Verfügungsrahmen auch in Raten getilgt werden kann.
Debit Card: Kreditkarte, die unmittelbar nach dem Einsatz das Girokonto des Kunden belastet und somit die getätigten Zahlungen sofort ausgleicht.
Prepaidkarte: Guthabenbasierte Kreditkarte, welche zuvor durch Einzahlung aufgeladen werden muss. Meist werden diese Karten als „Schufafrei“ oder „ohne Schufa“ beworben.

Konditionen

Bei den Konditionen sind in erster Linie folgende Dinge zu beachten:
Jahresgebühr: Fixes Entgelt, welches jährlich anfällt. Ab bestimmten Umsätzen werden die Jahresgebühren auch bei manchen Anbietern erlassen. Ferner gibt es auch viele Direktbanken, welche dauerhaft auf Jahresgebühren verzichten, eine Auswahl findet man zum Beispiel hier.
Jahresgebühr für Partnerkarten: Wie zuvor, jedoch sollte beachtet werden, dass es bei einem Kreditkartenvertrag, anders als beim gemeinsamen Girokonto, immer nur einen einzigen Vertragspartner gibt, welcher mit der Partnerkarte für seinen Partner (dies muss nicht der Ehepartner sein, sondern kann auch ein Freund, das volljährige Kind oder der Lebensgefährte sein) bürgt und für seine Beanspruchung selbst haftet! Somit sollten zum Beispiel Ehepaare je für sich selbst eine Kreditkarte beanspruchen, wenn dies die Bonität zulässt.
Geldautomatengebühren: Gebühren, welche an Geldautomaten für die Abhebung von Bargeld mittels einer Kreditkarte anfallen. ACHTUNG: Manche Geldautomatenbetreiber erheben zusätzliche Entgelte, in den Fußnoten der jeweiligen Anbieter findet man heraus, ob diese ebenfalls erstattet werden.
Effektive Monats- oder Jahreszinsen: Zinsen, welche monatlich auf den noch zu tilgenden Betrag anfallen, bei Nutzung einer Ratenrückzahlungsoption.

Bonusleistungen

Es gibt nicht DIE Kreditkarte, die für jeden und alles geeignet ist, sondern man muss abwägen mit welchen Zusatzkonditionen, wie zum Beispiel Cashback auf Onlineeinkäufe, Tank- oder Reiserabatte, niedrige Zinsen bei Ratenrückzahlungen oder Zusatzversicherungen, man auf Basis des beabsichtigten Einsatzzwecks die größten Vorteile genießt.
Unsere kostenlose Bestellberatung unter 0800 - 5511 8801 ist gerne dabei behilflich diese zu erörtern und das für seinen angedachten Anspruch optimale Produkt zu finden.

Wichtige Information

Darüber hinaus sollte man stets darauf achten, ob bei einem Kreditkartenprodukt Zusatzkosten in Form von Bestell- oder Bearbeitungsgebühren, einer Vermittlungsprovision, die der Besteller zu tragen hat oder Nachnahmegebühren anfallen.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews