Fidor SmartCard


1. Kosten beim Bezahlen


Inland

0,00 €

Euro-Zone

0,00 €

Fremdwährung in EU

1,50 % (vom Umsatz)

Fremdwährung außerhalb EU

1,50 % (vom Umsatz)


Bei Karteneinsätzen in Wettbüros, Casinobetrieben und Lotteriegesellschaften werden 3% vom Umsatz fällig.

2. Kosten beim Geldabheben


Inland

0,00 € für die ersten zwei Abhebungen pro Monat *

Euro-Zone

0,00 € für die ersten zwei Abhebungen pro Monat *

Fremdwährung in EU

0,00 € für die ersten zwei Abhebungen pro Monat *

Fremdwährung außerhalb EU

0,00 € für die ersten zwei Abhebungen pro Monat *


* ab der 3. Verfügung 2,50 € je Abhebung (bei Abhebung in Fremdwährung zzgl. 1,50 %)

3. Kosten für Rechnungsausgleich


Effektivzins Vollzahlung

zinsfrei

Sollzins Vollzahlung

zinsfrei

Effektivzins Ratenzahlung

kein Zins

Sollzins Ratenzahlung

kein Zins

Rücküberweisung auf Referenzkonto

keine Angabe



4. Versicherungen


Krankenversicherung

Nicht inbegriffen

Reiserücktritt

Nicht inbegriffen

Reisegepäck

Nicht inbegriffen

Unfall

Nicht inbegriffen

Weitere Versicherungen

Nicht inbegriffen


5. Extras zur Kreditkarte


Cashback

Nein

Bonuspunkte

Nein

Rabatte

Nein


6. Weitere Details zur Kreditkarte


Anbieter

Fidor Bank

Kartensystem

Mastercard

Kreditlimit

Ja, möglich

Guthaben aufladen

Ja (Guthabenzinsen 0,00 %)

Girokonto inklusive

Ja (nur in Verbindung mit Konto)

Partnerkarte

Nein

Schufaprüfung

Ja

Rückzahlung

Prepaid/Guthabenbasis, Lastschrift vom integrierten Konto

Ratenzahlung möglich

Nein


Seit dem 1.11.2019 fallen 5 Euro für die Kontoführung an. Bei mehr als zehn Transaktionen pro Monat schreibt Fidor wiederum 5 Euro gut. Wird das Konto also aktiv genutzt, bleibt es kostenlos.

Für die Fidor SmartCard fällt zudem ab dem 1.11.2019 ein Monatspreis von 2 Euro an.

Stand: 04.11.2019

Kostenlose Kreditkarte
Fidor Smart Card

Die Fidor Smart Card gehört zu den klassischen Mastercard-Kreditkarten. Sie können diese weltweit zum Bezahlen einsetzen sowie an entsprechenden Automaten Bargeld abheben. Achten Sie einfach auf die Akzeptanz von Mastercard. Dank der Maestro-Funktion wird die Kartenakzeptanz um ein Vielfaches erweitert und Mithilfe von „PayPass“ können Sie zusätzlich kontaktlos bezahlen. Wer sich für die Fidor Smart Card entscheidet, erhält eine Kreditkarte voller Flexibilität.

Girokonto inklusive & kostenlos

Wenn Sie sich für die Fidor Smart Card entscheiden, erhalten Sie ein kostenloses Girokonto direkt dazu. Umsätze mit der Kreditkarte werden direkt über dieses Girokonto abgerechnet. Es steht Ihnen selbstverständlich frei, ob Sie das integrierte Girokonto als Hauptkonto oder lediglich als Kreditkartenkonto nutzen wollen. Beide Möglichkeiten haben Ihre Vorteile.

Das integrierte Girokonto der Fidor Smart Card kann wie ein normales Girokonto geführt werden. Online-Zahlungen über das Girokonto werden mit dem mTAN-Verfahren geschützt. Im Online-Bereich haben Sie jederzeit Einsicht in die Bewegungen auf dem Girokonto. Nutzen Sie das Fidor Konto als Gehaltskonto, profitieren Sie zusätzlich vom Bonusprogramm.

Hinweis: Bitte beachten Sie auch die Gebühren für den Karteneinsatz in Wettbüros, Casinobetrieben und Lotteriegesellschaften (siehe Preisverzeichnis Fidor Bank).

Ein Angebot für Sparer – Bonusprogramm inklusive

Nutzen Sie das Girokonto als Gehaltskonto, können Sie sich den Bonus „Gehaltseingang“ sichern (wenn monatlich mind. 1.000 Euro Gehalt auf dem Girokonto eingezahlt werden). Zusätzlich belohnt Sie die Bank bei zahlreichen weiteren Aktionen (für Geld-Notruf-Nutzer, für das Werben von Neukunden, Twitterbonus, uvm.)

Das Girokonto der Fidor Smart Card wird als Konto auf Guthabenbasis geführt. Aus diesem Grund können Sie sich nicht verschulden und auch eine Schufa-Abfrage seitens der Bank ist nicht notwendig. Sie können natürlich jederzeit einen Dispokredit einrichten lassen – bei diesem Service führt die Bank allerdings eine Abfrage bei der Schufa durch.

Weitere Funktionen der Fidor Smart Card

„Geld-Notruf“

Als spezieller Service der Fidor Smart Card gilt der „Geld-Notruf“. Mit einem einzigen Klick in Ihrem persönlichen Online-Bereich können Sie sich erst 100 Euro, später 199 Euro leihen. Für die Rückzahlung haben Sie 30 bis 60 Tage Zeit. Für diesen Service verlangt die Bank Gebühren, allerdings haben Sie die Möglichkeit, einen Teil davon zurück zu bekommen. Zahlen Sie den offenen Betrag innerhalb der vorgegebenen Zeit zurück, erhalten Sie eine Gutschrift über einen Euro.

Was bedeutet „kontaktlos bezahlen“?

Die integrierte Funktion „PayPass“ ermöglicht es Ihnen, kontaktlos zu bezahlen. Sie erkennen dies am PayPass-Logo auf der Karte sowie am Kartenterminal. Verfügt ein Kartenterminal über diese Funktion, müssen Sie beim Bezahlen die Fidor Smart Card lediglich an das Gerät halten. Ein direkter Kontakt zwischen Karte und Terminal ist nicht mehr notwendig. Über eine kurze Distanz werden alle wichtigen Daten übertragen. Bei Beträgen bis zu 25 Euro ist weder eine Unterschrift, noch eine PIN-Eingabe notwendig. Der Bezahlvorgang ist innerhalb von Sekunden abgeschlossen – Sie sparen jede Menge Zeit.

Hinweis: Zu Ihrer eigenen Sicherheit muss die erste Zahlung mit der Fidor SmartCard kontaktbehaftet sein. Dazu müssen Sie Ihre PIN eingeben, um die Kreditkarte online zu autorisieren und für das kontaktlose Bezahlen „freizuschalten“.