Lassen Sie sich beraten.

0351 / 647 575 50

Bestellberatung | Mo-So 8-20 Uhr

Kreditkartenanbieter Diners

Diners Club International Ltd. mit Sitz in New York ist ein weltweites Zahlungsverkehrsnetzwerk und seit 2008 hundertprozentige Tochter des Discover Financial Services, einer an der New Yorker Börse notierten Bankholdinggesellschaft mit Sitz in Illinois. Genauer gesagt wird Diners Club International durch die Discover-Tochtergesellschaft DFS Services LLC und deren Tochtergesellschaften betrieben. Für Deutschland seit April 2014 zuständig ist die Diners Club® Bank AG, DC Bank, mit Sitz in Wien (vorher war die Diners Club Deutschland GmbH Herausgeber in Deutschland).

Diners Club International Ltd.

dinersclub

Discover gibt selbst keine Diners Club Karten heraus, ermächtigt aber seine Lizenznehmer (Kreditinstitute) gegen Lizenzgebühren dazu, solche Karten zu offerieren sowie Diners Club Akzeptanzservices anzubieten. Die Lizenznehmer sind berechtigt, die Marke Diners Club sowie das Zahlungsnetzwerk, den Service und die Zahlungsdienstleistungen (beispielsweise bei grenzüberschreitenden Zahlungen) zu nutzen und zu offerieren.

Um die Akzeptanz von Diners Club und Discover auch bei Händlern zu fördern, kooperiert Discover mit lizensierten Unternehmen (merchant acquirers), die wiederum die Akzeptanz von Discover und Diners Club vorantreiben und Händlern sowie Shopbetreibern schmackhaft machen.

Kurzgeschichte, Daten und Fakten

diners-club-card-1952

Gegründet im Jahre 1950 gehört Diners Club International zu den Pionieren im Kreditkartenmarkt. Die Geschichte von Diners Club geht Erzählungen zufolge auf einen Geschäftsmann namens Frank McNamara zurück, der ein Jahr zuvor (1949) in dem New Yorker Restaurant Major’s Cabin Grill zu Mittag aß, zum Bezahlen aber nicht genügend Geld bei sich hatte und den offenen Betrag unter Pfandgabe seiner unterzeichneten Visitenkarte beim Wirt anschreiben ließ. Seine damalige Frau bezahlte die Rechnung später für ihn. Die Scham dieses Moments ließ ihn auf die schließlich revolutionäre Idee kommen. Im Februar 1950 kehrte er mit seinem Partner Ralph Schneider in das Restaurant zurück und zahlte die neue Rechnung mit einer Pappkarte, heute bekannt als Diners Club Card.

Das Diners Club Netzwerk erstreckt sich auf über 185 Länder* mit mehr als 80 Lizenznehmern*, vorwiegend Finanzinstitute, weltweit. Inhaber einer Diners Club Karte können mehrere Millionen Akzeptanzstellen ansteuern sowie über 845.000 Geldautomaten** in über 100 Ländern** zur Bargeldverfügung nutzen. Zudem wird Diners Club Mitgliedern der Zutritt zu mehr als 450 Airport Lounges** weltweit gewährt.

Diners Club Kreditkarte
Diners Club Kartenprodukte

Diners Club steht für globale Akzeptanz, Exklusivität, kundenorientierten Service sowie ausgewählten Reisekomfort bei gleichzeitiger Flexibilität und Sicherheit für alle Karteninhaber. Abgerundet wird das Angebot durch ausgewählte Extras, Rabatte, Rewards und Promotions ausschließlich verfügbar für Diners Club Kartenbesitzer.

Das deutsche Kartenangebot der DC Bank AG konzentriert sich auf das Kreditkartensegment. Jede Karte glänzt dabei durch individuelle, exklusive Services und Programme. Derzeit*** bietet die DC Bank AG die folgenden Kreditkarten:

1. Diners Club Classic Card

dinersclub-classic

Privatkunden kommen in den Genuss der Diners Club Classic Card. Sie ist eine Kreditkarte für Selbstständige ebenso wie für Privatpersonen. Inhaber dieser Kreditkarte profitieren von exklusiven Vorteilen wie Zutritt zu zahlreichen Diners Club Airport Lounges weltweit, Versicherungen (Verkehrsmittelunfall-, Reisegepäck-, Reisestorno- oder auch Reiseabbruchversicherung und mehr), Vorzugskonditionen bei Mietwagenhändlern wie Avis, Europcar sowie Hertz und viele weitere Vorzüge.

2. Diners Club Golf Card

Neben den Vorteilen einer Diners Club Classic Card beinhaltet diese exklusive Kreditkarte ein Golf-Package. Dazu zählt eine spezielle Golf Versicherung ebenso wie eine exklusive Diners Club Golf App, mit der Sie Ihre Lieblings-Golfplätze immer dabei haben. Auch eine Green Free Ermäßigung, eine "Holein One" Versicherung sowie eine Haftpflichtdeckung innerhalb anerkannter Golfclubs gehören zum Paket. Inhaber der Diners Club Golf Card genießen zudem ein bequemes Austrian Business Class Check-in auf allen österreichischen Flughäfen.

3. Diners Club Corporate Card

Diese Kreditkarte stellt eine Karten- und Zahlungslösung speziell für Unternehmer dar, denn das Design der Kreditkarte kann auf die Firma gebrandet werden (Firmenlogo auf Kreditkarte) und sie kann beispielsweise Mitarbeitern für Geschäftsreisen ausgehändigt werden. Das Management Information System Global Vision® erleichtert zudem die Kostenanalyse und Spesenabrechnung.

4. Diners Club Medical Card

Hinweis: Mit Übergang des deutschen Kartengeschäfts an die DC Bank AG wird diese Karte nicht mehr angeboten!

Promovierte, praktizierende Ärzte mit Medizinischem Staatsexamen bzw. Medizinischem Diplom können sich die Vorteile der Diners Club Medical Card sichern. Besonderheit bei dieser Karte ist beispielsweise die zusätzliche Praxiskarte. Hier handelt es sich um eine kostenlose Diners Club Classic Card, mit der Ärzte bei Grossisten einkaufen und problemlos bezahlen können und dabei Gutschriften auf dem Rewards-Konto erhalten. Im Paket inbegriffen ist außerdem eine Regus Gold Card im Wert von 199 Euro, mit der Sie unter anderem Zugang zu 1.000 Business Lounges und Cybercafés weltweit haben.

5. Diners Club Finest Card

Hinweis: Mit Übergang des deutschen Kartengeschäfts an die DC Bank AG wird diese Karte nicht mehr angeboten!

Diese Kreditkarte wurde in Kooperation mit dem World’s Finest Club kreiert und kann nur auf Einladung hin beantragt werden. Sie ist exklusiven Mitgliedern vorbehalten.

* Stichtag: 31. Dezember 2012; Angaben entnommen aus dem „Discover Annual Report 2012“
** Angaben am 24.09.2013 entnommen von http://www.dinersclub.com
*** Stand: 09.10.2014

Bildquellen:

Diners Club Logo: http://www.dinersclub.com/press-room/acceptance-logos.html
Diners Club Card 1952 + Classic Card: http://www.dinersclub.com/press-room/card-history.html

  • GooglePlus
  • WhatsApp