Lassen Sie sich beraten.

0351 / 647 575 50

Bestellberatung | Mo-So 8-20 Uhr

100 Euro Neukundenbonus bei der 1822direkt

07.02.2015

Die 1822direkt gehört zu den deutschen Banken, bei denen eine kostenlose Kreditkarte zwar zum Angebot gehört, diese aber einigen Einschränkungen unterliegt. So müssen Kunden der Sparkassen-Tochter entweder jünger als 28 Jahre sein oder mindestens 2.000 Euro im Jahr umsetzen, nur dann ist die Kreditkarte kostenlos. Eine Kontoeröffnung kann aber trotzdem lohnen, auch dank 100 Euro Willkommensbonus.

Wer sich bis zu 28. Februar für ein Girokonto bei der 1822direkt entscheidet, der kann gleich mehrfach profitieren. Nicht nur erhalten Kunden ein sehr attraktives Kontoprodukt mit ausgezeichneter Bargeldversorgung, sondern zugleich auch noch einen Willkommensbonus, der sich sehen lassen kann. So dürfen sich Neukunden darüber freuen, dass sie bei einer erstmaligen Kontoeröffnung bis zum 28. Februar bis zu 100 Euro als Bonus einstreichen können. Voraussetzung dafür sind eine Verifizierung (Post Ident) bis zum 10. März sowie zwei Geldeingänge in Höhe von mindestens 500 Euro (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung, BAföG) in den ersten vier Monaten der Kundenbeziehung. Ferner setzt die 1822direkt ein nicht weiter definiertes „Interesse an einer aktiven und langfristigen Geschäftsbeziehung“ voraus.

Kostenloses Bargeld in ganz Europa

Das Girokonto bei der 1822direkt, das momentan mit dem 100 Euro-Bonus beworben wird, bietet für Kunden einige Vorzüge. Zum einen ist da eine unter gewissen Voraussetzungen kostenlose Kreditkarte, zum anderen die sehr attraktive Bargeldversorgung. Die Sparkassen-Tochter ermöglicht mit der Girokarte gebührenfreie Abhebungen an allen Geldautomaten der Sparkassen in Deutschland. Darüber hinaus sind auch Abhebungen innerhalb der Euro-Zone komplett kostenlos – dafür müssen Kunden allerdings auf die optionale Kreditkarte setzen. Außerhalb der Euro-Zone sind Abhebungen für Kunden der 1822direkt nicht gebührenfrei. Überzeugen kann das Produkt dennoch.

Bedingt kostenfreie Kreditkarte bei der 1822direkt

Grundsätzlich kann das Produkt der 1822direkt dadurch überzeugen, dass es in vielerlei Hinsicht attraktive Konditionen bietet. Diese zeigen sich aber nur für die Kunden, die auch eine aktive Kundenbeziehung anstreben. Das Girokonto ist etwa nur dann kostenlos, wenn mindestens ein Geldeingang im Monat (die Höhe spielt keine Rolle) vorgewiesen werden kann – ansonsten fällt eine Gebühr von 3,90 Euro an. Auch eine optionale Kreditkarte, entweder ein Modell von Visa oder eine Karte von MasterCard, ist für Kunden nur dann kostenlos, wenn mindestens 2.000 Euro Jahresumsatz vorgewiesen werden können. Eine Ausnahme bilden junge Erwachsene. Sie erhalten eine Kreditkarte auch dann gebührenfrei, wenn sie den Mindestumsatz nicht erreichen. Das gilt allerdings nur für Personen, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Optionale Premiumkreditkarte mit Versicherungspaket

Wer zwar 2.000 Euro umsetzt und dadurch auf eine kostenfreie Kreditkarte bei der 1822direkt setzen könnte, gleichzeitig aber ein mehr an Leistung wünscht, kann optional auch eine Premium-Kreditkarte beantragen. Egal ob die Entscheidung auf eine Visa Gold- oder eine MasterCard Gold-Kreditkarte fällt, die Jahresgebühr liegt immer bei 50 Euro. Eine Rückerstattung ab einem gewissen Mindestumsatz gibt es bei den Premiummodellen allerdings nicht. Dafür können die Versicherungsbedingungen, die sich bei der Visa- oder MasterCard-Kreditkarte unterschieden, überzeugen. Ob Kunden die Versicherungen eben jenen Aufpreis wert sind, müssen sie allerdings selbst entscheiden. Oft ist die kostenlose Kreditkarte die bessere Wahl, das gilt insbesondere für junge Erwachsene. Mit dem attraktiven Bonus von 100 Euro ist das Girokonto momentan aber definitiv eine interessante Lösung für jedermann.

  • GooglePlus
  • WhatsApp