Apple Pay Express kommt wohl bald nach Deutschland

30.12.2019
Apple Pay Express kommt wohl bald nach Deutschland

Apple Pay Express sorgt für noch schnellere Zahlungen mit kostenlosen Kreditkarten – erstmals startet der Dienst jetzt auch in Europa.

Haben Sie sich schon einmal gewundert, dass die Zahlung mit Apple Pay sich doch relevant von der mit Google Pay oder auch NFC-Kreditkarten unterscheidet? Bei Zahlungen bis 25 oder 50 Euro erfordern Zahlungen mit dem Dienst von Google sowie Kreditkarten mit NFC-Chip nämlich nicht die Eingabe einer PIN oder ein biometrisches Merkmal. Wer dagegen Apple Pay nutzt, muss jede noch so kleine Zahlung mit einem Fingerabdruck oder auch der Face ID freigeben. Mit Apple Pay Express soll sich das ändern – zumindest in einigen Bereichen.

Unser Tipp für Sie!

American Express Gold Card + 50 Euro Startguthaben*

- Gold-Kreditkarte für Privatpersonen
- im 1. Jahr beitragsfrei
- monatliche Abrechnung über Girokonto
- Zusatzkarte inklusive
- Teilnahme am Bonusprogramm Membership Rewards

American Express Gold Card
Mehr Infos
* Nach Kartenerhalt und einem Umsatz von mindestens 1.000 Euro (nach Abzug von etwaigen Gutschriften von Vertragspartnern) innerhalb der ersten 3 Monate mit der Karte erhalten Sie ein Startguthaben in Höhe von 50 Euro auf Ihr Kartenkonto. Das Startguthaben erfolgt mit nächstmöglicher Abrechnung, nachdem der Umsatz erstmalig erreicht wurde. Anspruch auf das Startguthaben haben nur Antragsteller, die innerhalb der letzten 18 Monate nicht als Hauptkarteninhaber einer deutschen American Express Gold Card registriert waren. Das Startguthaben kann nicht ausgezahlt werden, sondern kann nur mit weiteren Kartenbelastungen verrechnet werden. Im Falle einer Kartenkündigung innerhalb der ersten 12 Monate erlischt der Anspruch auf das Startguthaben.

Apple Pay Express ermöglicht schnellere Zahlungen

Wie der Name Express schon sagt, geht es bei dem neuen Dienst von Apple Pay um eine schnellere Zahlung als üblich. Wie das funktioniert? Bei Apple Pay Express wird keine biometrische Verifizierung benötigt, stattdessen kann die Zahlung ganz einfach durch das Halten des Smartphones an ein Zahlungsterminal erfolgen – also genauso wie bei Google Pay oder mit NFC-Zahlungen üblich. Die Logik dahinter ist, dass Apple Pay in manchen Situationen durch die zusätzliche Verifizierung ein wenig unpraktisch ist. Das gilt etwa dort, wo besonders schnelle Zahlungen notwendig sind – etwa im öffentlichen Nahverkehr. Genau hier hat nun auch der erste Test in Europa begonnen.

Londoner Nahverkehr testet Apple Pay Express zuerst

Nachdem Apple Pay Express seit Frühjahr 2019 in den USA getestet wurde, ist der Dienst nun erstmals auch in Europa verfügbar. Eine Zahlung mit Apple Pay Express ist seit Anfang Dezember im öffentlichen Nahverkehr in London möglich. Hier können schon seit Jahren Zahlungen mit der sogenannten Oyster Card durch die direkte Kartenzahlung ersetzt werden. Ab sofort geht dies auch mit einem Apple Smartphone ohne jedes Mal eine Verifizierung durchzuführen, wenn das Smartphone an die Schranken für den Zugang zur U-Bahn oder das Terminal im Bus gehalten wird. Genau solche Einsatzbereiche sind für die neue Expresszahlung bei Apple Pay vorgesehen.

Genauer Start in Deutschland noch unklar

Wann und vor allen Dingen wo Apple Pay Express das erste Mal in Deutschland genutzt wird, ist aktuell noch ziemlich unklar. Eine kostenlose Kreditkarte wie die Deutschland-Kreditkarte kann schon seit längerer Zeit in Verbindung mit Apple Pay genutzt werden, die Expresszahlung wäre da für viele Kunden eine attraktive Ergänzung. Das gilt natürlich genauso für andere kostenlose Kreditkarten wie die DKB Kreditkarte oder auch die comdirect Kreditkarte. Experten gehen davon aus, dass die Zahlung mit Apple Pay Express im ersten Quartal auch nach Deutschland kommen könnte – man kann auf jeden Fall gespannt sein.