Apple Pay kommt im Spätsommer für Girokarten

05.08.2020
Apple Pay kommt im Spätsommer für Girokarten

Endlich auch mit Girokonto Apple Pay nutzen – ab dem Spätsommer will die Sparkasse den neuen Bezahldienst für Millionen Kunden verfügbar machen.

Die Geschichte rund um die Sparkassen und Apple Pay ist zweifelsfrei ziemlich bewegt. Als Apple Pay im Jahr 2018 nach Deutschland gekommen ist, war die größte Bankengruppe in Deutschland noch sehr zurückhaltend. Die Rede war davon, dass man lieber auf ein eigenes System setzen wolle, statt mit Apple zusammenzuarbeiten. Erst nachdem es jede Menge Jubelmeldungen von anderen Banken gab, entschieden sich die Sparkassen dafür, doch auf Apple Pay zu setzen. Ursprünglich sollte schon bei der Einführung die Girokarte als Zahlungsmittel ebenfalls eine Option sein – daraus wurde allerdings nichts, zumindest bis jetzt.

Unser Tipp für Sie!

Gebührenfrei Mastercard Gold
+ 25 € Werbe-Bonus für beide*
Gebührenfrei Mastercard Gold
- 0 € Jahresgebühr
- 0 € Auslandseinsatzentgelt
- flexible Rückzahlung
- verlängertes zinsfreies Zahlungsziel
- inklusive Reiseversicherungen**
- hohe Abschlusschance
Ich möchte mehr erfahren
* Dieses Angebot gilt nur für geworbene Neukunden. Neukunden sind Personen, die zwischen dem 16.07.2020 - 30.09.2020 erstmals eine Gebührenfrei Mastercard GOLD beantragen und diese bis zum 31.10.2020 mindestens einmal zur Zahlung einsetzen.

1. Maßgeblich für die Berücksichtigung einer erfolgreichen Empfehlung zum Erhalt der Provision von Tellja GmbH ist der Zeitpunkt der erstmaligen Nutzung der Kreditkarte des Neukunden (Aktionszeitraum). Die Prämie wird ausbezahlt, sofern der Empfohlene die Mastercard GOLD mindestens einmal zur Zahlung (Bargeldabhebungen sind ausgeschlossen) eingesetzt hat.

2. Die Freundschaftswerbung ist auf die private Nutzung beschränkt. Eine nicht von Advanzia Bank S.A. genehmigte gewerbliche Vermittlung ist ausgeschlossen. Advanzia Bank behält sich daher vor, Personen von der Aktion auszuschliessen, wenn es naheliegt, dass diese einer gewerblichen Vermittlung von Freundschaftsanträgen nachgehen.

Bitte beachten Sie, dass die Tellja GmbH, unmittelbar Ihr Vertragspartner wird und dass die Bedingungen der Tellja GmbH für den Prämienanspruch maßgebend sind.

Apple Pay bei Sparkassen zuerst nur für Kreditkarten

Bei der ursprünglichen Planung hatte die Sparkasse darauf gehofft, noch bis Ende 2019 zum Start von Apple Pay bei den Sparkassen eine Zahlung mit Girokarten zu ermöglichen. Technische Schwierigkeiten bei der Entwicklung haben das allerdings unmöglich gemacht, weswegen Apple Pay bis heute primär von Inhabern von kostenlosen Kreditkarten wie der Deutschland-Kreditkarte oder auch der DKB Visa Kreditkarte genutzt wird. Die Sparkassen starteten dann vor einigen Monaten allerdings immerhin überhaupt mit Apple Pay, jedoch nur mit den hauseigenen Visa- und Mastercard-Kreditkarten, die vergleichsweise wenige Kunden im Portemonnaie haben. Das Thema Girokartenunterstützung war dennoch weiterhin auf dem Tisch – nun gibt es wohl eine Lösung.

Im Spätsommer soll Apple Pay für Girokarten kommen

Laut einer Mitteilung der Sparkassen soll es mehr als ein halbes Jahr nach dem erhofften Start von Apple Pay für Girokarten endlich einen relevanten Fortschritt geben. Im Spätsommer soll demnach Apple Pay auch mit einer Unterstützung von Girokarten daherkommen. Wie genau das aussehen wird, ist aktuell noch nicht klar. Allerdings möchte die Sparkasse der erste Partner in Deutschland sein, der eine entsprechende Unterstützung für Karten aus dem Girokarten-System bietet. Es ist allerdings ziemlich sicher davon auszugehen, dass die Girokarten-Unterstützung schon kurz darauf auch von vielen anderen Banken eingeführt wird.

Mobiles Bezahlen kommt aus der Nische

Die Sparkassen, aber auch neutrale Beobachter, sehen in dem Schritt einen sehr großen, um das mobile Bezahlen aus der Nische zu bekommen. Mittlerweile zahlen zwar immer mehr Verbraucher mit ihrem Smartphone, meist sind es allerdings die jüngeren Verbraucher in Großstädten. Wenn die Girokarten-Unterstützung kommt, haben auf einen Schlag viele zehn Millionen auf einmal das erste Mal die Möglichkeit, kontaktlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Entsprechend wird es zweifelsfrei spannend, ob man das Smartphone in den nächsten Monaten deutlich häufiger an der Ladenkasse sehen wird.