Die Kreditkarte ist in Deutschland angekommen

30.09.2018
Die Kreditkarte ist in Deutschland angekommen

Was noch vor wenigen Jahrzehnten ein Zahlungsmittel für die Reichen und Schönen war, ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen – die Kreditkarte.

Kaum ein Zahlungsmittel hat in den vergangenen Jahrzehnten einen solchen Triumphzug hingelegt wie die Kreditkarte. Während das Bargeld Marktanteilen verliert, ist die Kreditkarte in vielen Ländern zu einem der wichtigsten Zahlungsmittel aufgestiegen. In Deutschland hat es das Plastikgeld zwar seit jeher ein wenig schwieriger. Doch auch die Zahlen hierzulande zeigen, dass die Kreditkarte mittlerweile eigentlich unverzichtbar ist. Insgesamt gibt es rund 40 Millionen Kreditkarten in Deutschland – mehr als je zuvor.

Mastercard dominiert den deutschen Markt

geldautomat-dkbkarte-klein

Besonders beliebt ist in Deutschland weiterhin Mastercard. Zurück geht der Erfolg des US-Anbieters auf die Fusion mit dem europäischen Anbieter Eurocard. Insgesamt gibt es in Deutschland aktuell mehr als 20 Millionen Kreditkarten von Mastercard. Visa folgt mit etwas mehr als 15 Millionen Stück. 

Auch bei den aufstrebenden Direktbanken sind die Verträge mit Visa und Mastercard relevant. Denn die Kreditkarten nehmen hier anders als bei Filialbanken einen hohen Stellenwert ein. Mit den kostenlosen Kreditkarten von der DKB oder der ING-DiBa kann man zum Beispiel weltweit bezahlen. Dafür haben die jeweiligen Girokarten jeweils andere Vorteile.

Deutsche stehen auf kostenlose Kreditkarten

freiheitsstatue-newyork-klein

Der Siegeszug der Kreditkarten in Deutschland funktioniert jedoch anders als in anderen Märkten. In den Vereinigten Staaten, dem Mutterland der Kreditkarte, locken vor allem Premium-Leistungen der Karten. Verbraucher fordern zusätzlich zu ihrer Kreditkarte zusätzliche Services. Besonders beliebt sind in den USA beispielsweise sogenannte Airline-Kreditkarten. Bei diesen erhalten Verbraucher für ihre Umsätze Flugmeilen gutgeschrieben. Diese können sie zum Beispiel für Freiflüge einsetzen. Vergleichbares gibt es zwar auch in Deutschland. Die Beliebtheit und Relevanz ist aber deutlich geringer als in den USA.

Hierzulande sind kostenlose Kreditkarten sehr beliebt. Trotzdem beschäftigen beschäftigen sich viele Verbraucher, anders als in anderen Märkten, kaum mit dem Thema Kreditkarte. Viele Deutsche haben immer noch eine teure Visa- oder Mastercard von ihrer Hausbank. Denn sie kommt selbst in der Standardausführung meist mit einer Jahresgebühr daherWer auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte ist oder seiner Bank den Rücken kehrt, sucht aber in der Regel nach einer kostenlosen Variante.

Experten sehen enormes Potenzial für Kreditkarten

kartenstapel-kreditkarten-klein

Interessant ist in dieser Hinsicht jedoch, dass der Markt in Deutschland noch nicht ausgeschöpft ist. Auch wenn es bereits rund 40 Millionen Kreditkarten gibt, besitzt vielleicht jeder Dritte eine solche. Denn einige Verbraucher besitzen mehrere Kreditkarten. In anderen Ländern liegt die Zahl der Karteninhaber bei knapp zwei Drittel. In den USA hat sogar fast jeder Bürger eine Kreditkarte. Damit aber nicht genug: kostenlose Kreditkarten und Premium-Kreditkarten sind in anderen Ländern längst das wichtigste Zahlungsmittel. In den USA gibt es beispielsweise über 500 Millionen ausgegebene Kreditkarten. Bei gerade einmal etwas mehr als 300 Millionen Einwohnern.

Auch die Zahl der Transaktionen ist anderswo höher als in Deutschland. Hierzulande dominieren im Einzelhandel Zahlungen mit Bargeld. Im Online-Handel sind Rechnung und PayPal beliebter als Zahlungen mit Kreditkarte. Dass die Deutschen in den allermeisten Fällen noch einen gewissen Rückstand aufzuholen haben, hat verschiedene Gründe. Zum einen sind sie bezüglich der Kreditkarte generell zurückhaltend und haben etwa Sicherheitsbedenken. Zum anderen ist auch die Akzeptanz von Kreditkarten in Deutschland noch ausbaufähig.

Was nicht ist, kann allerdings noch werden. In den vergangenen Jahren hat sich der Siegeszug der Kreditkarte nämlich nicht nur in mehr ausgegebenen Kreditkarten gezeigt, sondern auch mit einer steigenden Akzeptanz. Mittlerweile kann man selbst bei Discountern wie Aldi oder Lidl per Kreditkarte bezahlen. Wer hierzulande auf eine Visa oder Mastercard setzt, muss sich wohl schon bald nicht mehr mit Akzeptanzproblemen herumschlagen. Auch wenn kostenlose Kreditkarten den Markt in Deutschland wohl auch in Zukunft dominieren werden, kommt die Kreditkarte in ihren verschiedenen Varianten immer mehr in der Mitte der Gesellschaft an. Nur für die Reichen und Schönen sind Kreditkarten schon lange nicht mehr.

Bildquellen:

Kreditkarten: pixabay.com - Pettycon
DKB: DKB
Freiheitsstatue in New York: morguefile.com - Patcp66
Kartenstapel: pixabay.com - AlexanderStein