DKB unterstützt ab sofort Google Pay

19.06.2019

Die Deutsche Kreditbank (DKB) unterstützt ab sofort Google Pay. Das Berliner Institut hatte diesen Schritt bereits im Januar dieses Jahres angekündigt. Nun fehlt den DKB-Kunden nur noch die Einführung von Apple Pay.

Mobile Payment bei Berliner Direktbank

dkb-googlepay-screenshot

Die Deutsche Kreditbank (DKB) unterstützt ab sofort Google Pay. Damit können auch Kunden des Berliner Geldhauses mit Android-Betriebssystem mobil per Smartphone bezahlen. Diesen Schritt hatte die DKB bereits im Januar dieses Jahres angekündigt. Bisher war der konkrete Starttermin aber unklar. Viele interessierte Kunden konnten nur Vermutungen anstellen und abwarten.

Um ihre eigenen Kunden für Mobile Payment zu motivieren, bietet die DKB zudem einen Aktivierungsbonus von 10 Euro an. Dafür müssen Android-Nutzer nur ihre DKB-VISA-Card in der App von Google Pay hinterlegen.

Dieser Vorgang erfordert ein paar Eingaben und dauert wenige Minuten. Wollen Sie sich die Prämie sichern, müssen Sie Ihre DKB-Kreditkarte bis zum 17. Mai 2019 bei Google Pay hinterlegen. Die Berliner Bank folgt damit dem Beispiel von PayPal. Der US-Bezahldienst hat Nutzer auch mit einem Bonus für Mobile Payment begeistern wollen. 

Stimmen zum Start

dkb-visa-kreditkarte-2019

"Die DKB ist als Direktbank offen für digitale Lösungen, insbesondere beim Bezahlen. Mit Google Pay ermöglichen wir unseren Kunden ab sofort das bequeme, sichere Bezahlen mit dem Smartphone. Das macht die alltäglichen Zahlungsvorgänge noch einfacher und flexibler. Die DKB-VISA-Card lässt sich in wenigen Schritten per DKB Banking App hinterlegen und es sind auch Zahlungen im E-Commerce und in Apps ohne Eingabe von Kreditkartendaten möglic", sagt Tilo Hacke, Privatkundenvorstand der DKB.

"Die Kunden von heute wollen Dinge schneller als je zuvor erledigen, ob sie nun Lebensmittel bestellen oder ein neues Paar Schuhe kaufen. Mit Google Pay vereinfachen wir das Bezahlen in Apps, auf Webseiten und im stationären Handel. Wir freuen uns daher sehr, dass wir gemeinsam mit der DKB noch mehr Android-Nutzern diesen Dienst ermöglichen können", sagt Florence Diss, Head of EMEA Commerce Partnerships bei Google.

dkb-googlepay-baldstart

Ungewöhnlich war allerdings, dass Google selbst einen Tag nach dem Start seines Bezahldienstes bei der DKB die eigene Webseite noch nicht aktualisiert war (siehe Screenshot). Denn die Berliner Direktbank wurde immer noch neben der 1822direkt unter "demnächst auch dabei" gelistet. UPDATE: Google hat dies inzwischen geändert und die DKB bei den Kooperationspartnern einsortiert. 

Wann startet Apple Pay bei der DKB?

Weiterhin schuldigt bleibt die DKB jedoch die Unterstützung von Apple Pay. Erst wurde vermutet, dass beide mobile Bezahldienste gleichzeitig unterstützt werden. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein. 

Denn schon Ende April hat Steffen von Blumroeder, Leiter Regulatory Management bei der DKB, bei Twitter Folgendes klargestellt:

Bildquellen:

DKB: DKB