Erste E-Scooter Kreditkarte in Deutschland

05.10.2020

Kreditkarten gewinnen zuletzt immer mehr an Bedeutung. Ganz neu auf dem Markt ist nun auch erstmals eine Roller-Kreditkarte.

Erste E-Scooter Kreditkarte in Deutschland

Was haben die in vielen deutschen Städten mittlerweile omnipräsenten E-Roller und eine Kreditkarte gemeinsam? Eigentlich relativ wenig – zumindest bislang. Das ändert sich aber gerade schlagartig, denn der Anbieter Voi hat sich in Kooperation mit der Advanzia Bank entschieden, eine eigene Kreditkarte herauszubringen. Das Produkt ist für den deutschen Markt konzipiert und hier ein Novum. Der Rolleranbieter geht dabei bewusst einen Weg, den man von Fluggesellschaften und Hotelketten kennt. Die Idee: Kunden bekommen Prämien für die Nutzung der Kreditkarte und sollen so zu treuen Kunden werden – von Kreditkarte und Rollervermietung.

Freifahrten zum Start und Meilen für jeden Euro Umsatz

Die neue Kreditkarte von Voi kommt dabei für alle Kunden mit einem satten Bonus daher. Zum Start gibt es 6.000 Meilen geschenkt – in Analogie zu Vielfliegerprogrammen nutzt der Rollervermieter explizit auch die Währung Meilen. Diese Meilen sollen für sechs Freifahrten von je zehn Minuten genutzt werden können und sind so durchaus ein nennenswertes monetäres Geschenk für Neukunden der Kreditkarte. Regulär kostet eine vergleichbare Fahrt knapp zehn Euro. Damit aber nicht genug, denn auch für reguläre Umsätze bekommen Kunden von der Voi Kreditkarte Meilen gutgeschrieben. Für jeden Euro Umsatz gibt es eine Meile – ab 1.000 Meilen lässt sich wieder eine Freifahrt einlösen. Das heißt: Für je 1.000 Euro Umsatz gibt es eine Freifahrt von 10 Minuten.

Kostenlose Kreditkarte ohne Gebühren im Ausland

Komplett neu ist die Voi Kreditkarte in ihren Grundzügen nicht. Dies liegt daran, dass es sich um eine sogenannte Whitelabel-Kreditkarte handelt. Das heißt konkret: Die Voi Kreditkarte hat ihr eigenes Branding, allerdings handelt es sich im Grunde um eine Gebührenfrei Mastercard Gold mit zusätzlichen Vorzügen. Entsprechend steckt hinter der Karte auch die bekannte Advanzia Bank aus Luxemburg, die man etwa auch von der ebenfalls kostenlosen payVIP Mastercard Gold kennt. Das bedeutet für Inhaber der Voi Kreditkarte auch, dass die Kreditkarte komplett kostenlos ist. Ebenfalls fallen keine Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen an, womit Zahlungen auch im Ausland generell kostenfrei sind.

Beantragung ohne Post-Ident möglich

Die Gebührenfrei Mastercard Gold und damit nun auch die Voi Mastercard bieten aber noch weitere Vorzüge, etwa ein durchaus attraktives Versicherungspaket. Interessant ist auch, dass die Kreditkarte ohne ein Post-Ident beantragt werden kann, was den Prozess deutlich einfacher macht. Eine Schufa-Auskunft ist allerdings notwendig, wenngleich die Advanzia Bank keine allzu starken Voraussetzungen für die Beantragung einer Kreditkarte hat. So kommt man einfach und schnell an die neue Roller Kreditkarte – für Nutzer des Service handelt es sich zweifelsfrei um eine attraktive Option.