EU verschenkt Reise-Tickets

13.06.2018
EU verschenkt Reise-Tickets

Die Europäische Union (EU) hat die Initiative "DiscoverEU" ins Leben gerufen, um 15.000 sogenannte Travel-Pässe im Wert von durchschnittlich 255 Euro zu vergeben. Interessenten können sich bis zum 26. Juni für eine solche "Entdeckungsreise" bewerben. Für deutsche Teilnehmer sind 2427 Tickets reserviert. Im Herbst 2018 soll möglichst eine zweite Vergaberunde mit mindestens 5.000 Tickets stattfinden.

Viele Teilnahmebedingungen

eu-flagge-klein

Allerdings gibt es Bedingungen, um an ein Ticket zu gelangen. Denn die Initiative richtet sich direkt an EU-Bürger, die am 1. Juli 2018 genau 18 Jahre alt sind. Sie müssen also zwischen dem 2. Juli 1999 und dem 1. Juli 2000 geboren worden sein. Jüngere oder ältere Teilnehmer werden nicht akzeptiert. Außerdem müssen sie die Staatsangehörigkeit eines der 28 EU-Mitgliedstaaten besitzen und ihre Reise auch in einem dieser Länder beginnen.

Antreten müssen die EU-Entdecker ihre Reise zwischen dem 9. Juli und dem 30. September 2018. Die Tour darf maximal 30 Tage dauern und vier EU-Ländern umfassen. Währenddessen sollen die Teilnehmer als "DiscoverEU"-Botschafter unter anderem in den sozialen Medien über ihre Erfahrungen berichten.

Verkehrsmittel und Zukunft

comdirect-strategie

Bezüglich der Verkehrsmittel sollen die Teilnehmer in der Regel in der zweiten Klasse per Zug reisen. Alternativen wie Busse oder Fähren sind ebenso möglich. Unterkünfte müssen die Reisenden jedoch selbstständig buchen und bezahlen. Übrigens werden die Tickets auf den Namen des Teilnehmers ausgestellt und sind nicht übertragbar.

Für das gesamte Jahr 2018 hat die EU 12 Millionen Euro für die Initiative "DiscoverEU" bereitgestellt (ca. 20.000 bis 30.000 Tickets). Für den Haushaltplan von 2021 bis 2027 sollen wohl 700 Millionen Euro dafür ausgegeben werden. Dann sollen ungefähr 1,5 Millionen junge Menschen auf Reisen gehen.

Keine Auslandsreise ohne kostenlose Kreditkarte

gebuhrenfrei-kreditkarte

Zum geschenkten Interrail-Ticket sollten sich die Reisenden auch eine kostenlose Kreditkarte besorgen. Denn wie wollen sie bspw. problemlos und schnell in England (noch EU-Mitglied!), in Polen oder Schweden bezahlen? Ohne Kreditkarten müssten sie Geld in die benötigte Währung tauschen. Bereits das Abheben per Girocard kostet in der Regel Extra-Gebühren. Für solche Reisen innerhalb der EU eignet sich zum Beispiel die Gebührenfrei Mastercard Gold. Denn diese kostenlose Kreditkarte vereint unter anderem die folgenden Eigenschaften:

  • dauerhaft keine Jahresgebühr
  • kein Auslandseinsatzentgelt
  • inklusive umfassender Reiseversicherung
  • kostenfreie Ersatz- und Notfallkarte
  • weltweit mit der Kreditkarte in Shops und online bezahlen
  • zahlreiche Geldautomaten für Bargeld-Abhebungen

Aber auch die 1Plus Visa Card könnte etwas für die jungen Reisenden sein. Diese sie kommt ebenfalls ohne Jahresgebühr daher. Außerdem ermöglicht sie das gebührenfreie Bezahlen sowie Abheben und bietet einen Tank- sowie Reiserabatt. Beim korrekten Einsatz dieser Karten sparen die Reisenden zusätzlich noch Geld und das freut sicher auch ihre Eltern.

Bildquellen:

Frau packt Rucksack: DKB
EU-Flagge: ec.europa.eu
Frau im Zug: Comdirect
Kreditkarte: eigene