Lassen Sie sich beraten.

0351 / 647 575 50

Bestellberatung | Mo-So 8-20 Uhr

Männer setzen die Kreditkarte häufiger ein als Frauen

30.09.2015

Wie kaufen die Deutschen im Internet ein? Mit dieser Frage hat sich die Studie „Payment im E-Commerce Vol. 19“, die von ECC Köln durchgeführt wurde, beschäftigt. Das Ergebnis: Am beliebtesten ist auch weiterhin die Zahlung mit Rechnung. Interessant ist aber auch die Auswertung der Geschlechter, denn Männer bezahlen beispielsweise deutlich häufiger mit Kreditkarte als Frauen.

55 Prozent der Online-Shopper bezahlen ihre Einkäufe per Rechnung – das gilt allerdings nur für Frauen. Bei Männern ist die Sache anders: Hier bezahlen nur 47 Prozent aller Käufer per Rechnung. Das hat die Studie „Payment im E-Commerce Vol. 19“ des ECC Köln herausgefunden. Die Werte unterscheiden sich allerdings nicht nur bei der Bezahlung per Rechnung, denn das Einkaufsverhalten im Internet scheint grundsätzlich unterschiedlich zu sein. Einzige Gemeinsamkeit: Die zweitbeliebteste Zahlungsart ist bei beiden Geschlechtern mit je 28 Prozent der Bezahldienst PayPal mit dem auch Zahlungen mit einer gebührenfreien Kreditkarte abgewickelt werden können. Da hört es mit den Gemeinsamkeiten dann aber auch schon wieder auf.

Mehr Männer bezahlen mit Kreditkarte

Besonders signifikant ist der Unterschied bei der Zahlung mit Kreditkarte. Im Internet bezahlen neun Prozent aller Männer mit Kreditkarte. Bei den Frauen sind es dagegen nur sechs Prozent, die beispielsweise zu einer kostenlosen Kreditkarte greifen. Noch krasser: Per Lastschrift bezahlen elf Prozent aller Männer, aber ebenfalls nur sechs Prozent aller Frauen. Eine Erklärung für die großen Unterschiede liefert ECC Köln allerdings nicht. Zumindest bei der Kreditkarte lassen sich allerdings einige Gründe ausmachen, denn wer mit Kreditkarte bezahlt, der setzt sich gewöhnlich auch mehr mit Finanzprodukten auseinander. So sind auch mehr Männer als Frauen Kreditkarteninhaber. Dazu kommt, dass Kreditkarten durchschnittlich höhere Umsätze mit Männern machen als Frauen.

Kreditkarte beliebt in der mittleren Altersgruppe

Da passt ins Bild, dass die Umfrage herausgefunden hat, dass die Kreditkarte am häufigsten von Männern im mittleren Alter eingesetzt wird. Seltener kommt es dagegen vor, dass Männer im hohen Alter oder in jungen Jahren die Kreditkarte einsetzen. Grundsätzlich aber werden Einkäufe im Internet hauptsächlich von Personen unter 30 Jahren durchgeführt – auch das erklärt den relativ geringen Einsatz der Kreditkarte bei Zahlungen im Internet. Dazu kommt, dass Kreditkartenbesitzer gewöhnlich ein vergleichsweise hohes Einkommen haben. Auch durch die großen Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern, die in Deutschland immer noch die Regel sind, entsteht daher eine große Differenz zwischen Männern und Frauen beim Einsatz der Kreditkarte im Online-Handel. Die Tendenz geht aber dennoch dazu, dass immer mehr Menschen – auch im Internet – auf kostenlose Kreditkarten setzen. Dafür gibt es viele gute Gründe.

Kostenlose Kreditkarten haben viele Vorteile

Wer auf eine gebührenfreie Kreditkarte setzt, der genießt jede Menge Vorzüge. Besonders im Online-Handel relevant: Wer mit Kreditkarte bezahlt, dem wird die Ware postwendend zugeschickt. Diesen Vorteil hat man beispielsweise auch bei der Zahlung mit PayPal, nicht aber, wenn man per Vorkasse bezahlt. Dazu kommt, dass man bei Nicht-Erfüllen der Leistung seitens des Händlers eine Rückforderung durchgeführt werden kann, man also bei der Zahlung mit einer kostenlosen Kreditkarte auch eine Garantie hat, dass man seine Ware erhält. Besonders bei Männern beliebt ist zudem, dass die Zahlung mit Kreditkarte einfach viel schneller geht. Ein Zeitgewinn, den man für schönere Dinge im Leben als die Zahlung im Internet nutzen kann.

  • GooglePlus
  • WhatsApp