Lassen Sie sich beraten.

0351 / 647 575 50

Bestellberatung | Mo-So 8-20 Uhr

Mit der Kreditkarte im Taxi zu bezahlen ist in Deutschland weiterhin schwierig

17.02.2016

Taxifahren ist in Deutschland mittlerweile allgemein ein teurer Spaß. Doch das ist noch nicht alles, vielfach ist auch die Bezahlung kompliziert. Wer etwa mit einer kostenlosen Kreditkarte bezahlen will, der stößt nicht gerade selten auf Probleme. Während Taxifahrer in Berlin eine Kreditkarte mittlerweile akzeptieren müssen, kann man an vielen anderen Orten auch weiterhin nicht mit einer kostenfreien Kreditkarte bezahlen.

Zwei Euro pro Kilometer, dazu einige Zusatzgebühren. Schon kurze Strecken können im Taxi heutzutage ein wahrlich teures Erlebnis sein. Wer beispielsweise in München vom Flughafen in die Innenstadt fährt, der muss mit einem Preis von bis zu 50 Euro rechnen. In Berlin zahlt man da deutlich weniger und hat zudem noch einen großen Komfortvorsprung. Seit einem Urteil in der letzten Instanz müssen Taxifahrer seit einiger Zeit ohne Ausnahme kostenlose Kreditkarten zur Zahlung des Fahrpreises akzeptieren. Zwar muss man einen kleinen Aufpreis für die Zahlung mit Kreditkarte bezahlen, doch das ist für den Komfortgewinn durchaus zu verkraften.

Großstädte bleiben die Ausnahme

Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass man mit einer kostenfreien Kreditkarte in Großstädten oft am einfachsten und komfortabelsten bezahlen kann. Das gilt natürlich nicht nur für Ladengeschäfte, sondern eben auch für Taxis. Egal ob in Hamburg, Köln, Düsseldorf, Stuttgart, München, Frankfurt oder Berlin – in Deutschlands Großstädten hat man mittlerweile zumindest gute Chancen, mit einer kostenlosen Kreditkarte die Taxirechnung begleichen zu können. Schaut man sich allerdings in Mittelstädten um, wird die Sache gleich deutlich komplizierter. Nur in den wenigsten mittelgroßen Städten in Deutschland kann man eine Taxifahrt mit einer gebührenfreien Kreditkarte bezahlen. Es scheint zudem nicht so zu sein, dass ein großes Interesse seitens der Städte vorliegt, das in Zukunft zu ändern. Mittelfristig könnte das allerdings ein Problem sein, denn die Zahlung mit Kreditkarte ist für viele Touristen wichtig. Bleiben diese weg, müssen viele Städte mit Einbußen leben.

Auf dem Land kaum eine Chance auf Kreditkartenzahlung

Wer auf dem Land in ein Taxi steigt, der kann derweil im Prinzip schon davon ausgehen, dass eine Zahlung mit einer kostenlosen Kreditkarte absolut unmöglich ist. Auch EC-Karten werden auf dem Land nur in den allerwenigsten Taxen akzeptiert. So ist man in jedem Fall auf Bargeld angewiesen, was vielen Passagieren ein Dorn im Auge ist. Hohe Bargeldbeträge, die man für längere Fahrten in Deutschland zwingend braucht, will kaum jemand mit sich mitführen. Für eine Taxifahrt ist das aber auch weiterhin zwingend erforderlich. Seltsam kommt das aber sicherlich nicht nur vielen Deutschen vor, sondern insbesondere Touristen und Geschäftsleuten aus dem Ausland. In den meisten Ländern der Welt ist es absolut üblich, dass man mit einer kostenlosen Kreditkarte überall – und damit auch zwingend im Taxi – bezahlen kann.

Chancen für Taxifahrer und den Tourismus

So bleibt nur zu hoffen, dass die deutschen Gemeinden und Städte und die Taxigesellschaften endlich über ihren Schatten springen. Selbstredend sind die Kosten für die Einführung der Kreditkartenzahlung hoch. Doch dennoch kann sich die Einführung äußerst schnell amortisieren. Das gilt besonders dann, wenn man die allgemeinen Effekte für die Volkswirtschaft einrechnet. Können auf einmal alle ausländischen Touristen mit einer kostenlosen Kreditkarte bezahlen, kommen in Zukunft auch mehr. Das ist ein Vorteil, den man bei der Diskussion nicht übersehen sollte. Die Chancen sind groß, die Risiken dagegen eher gering.

  • GooglePlus
  • WhatsApp