Sparkasse startet definitiv 2019 mit Apple Pay

04.11.2019
Sparkasse startet definitiv 2019 mit Apple Pay

Die ewige Geschichte neigt sich einem positiven Ende zu. Scheinbar starten Apple Pay und Sparkassen ihre Zusammenarbeit noch 2019.

Die Sparkassen in Deutschland haben rund um das mobile Bezahlen eine durchaus bewegte Geschichte. Zuerst wollte die Bankengruppe es unbedingt selbst probieren und mit einer eigens entwickelten Lösung den Markt für das mobile Bezahlen in Deutschland gewinnen. Dies hat allerdings nicht wirklich geklappt – und Apple Pay hat derweil Marktanteil für Marktanteil gewonnen. Mitte des Jahres dann die Trendwende, Apple und die Sparkassen wollten schnellstmöglich zusammenarbeiten, jedoch nur unter einer Bedingung. Jetzt kommt es doch wieder anders.

Unser Tipp für Sie!

comdirect VISA Card + 25 Euro Bonus mit Apple Pay und Google Pay*

- kostenlose VISA-Kreditkarte
- inkl. kostenloses Girokonto
- kostenlos Geld in Fremdwährung abheben
- auf Wunsch: 3-Raten-Service
- „Wechselgeld-Sparen“

comdirect VISA Card
Mehr Infos
* Ihren 25-Euro-Bonus erhalten Sie, wenn Sie innerhalb der ersten 3 Monate nach Kontoeröffnung mindestens 3 Zahlungen über Apple Pay oder Google Pay mit Ihrer comdirect Visa-Karte (Kreditkarte) tätigen. Den Bonus schreibt Ihnen comdirect im 4. Monat nach Kontoeröffnung auf Ihrem neuen Girokonto gut. Das Angebot gilt nur für comdirect Neukunden. Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Kontoeröffnung nicht bereits Kunde der comdirect bank AG war.

Sparkassen starten 2019, aber ohne Girokarte

Die große Bedingung der Sparkassen in Deutschland, um Apple Pay ins Portfolio aufzunehmen, war die Akzeptanz von Girokarten. Dies kann Apple Pay bislang bei keiner Bank anbieten, akzeptiert werden nur Visa und Mastercard sowie American Express Kreditkarten. Ohne kommt für die Sparkassen allerdings nicht in Frage, sodass der Start des Service an die Akzeptanz gebunden wurde – zumindest bislang. Nun steht fest: Apple Pay bei den Sparkassen kommt – allerdings vorerst nur für die Kreditkarte, wie aus einem neuen Tweet der Sparkassen hervorgeht:

Damit ist auch klar, dass der Service noch in diesem Jahr startet. Zuvor wurde spekuliert, dass Apple Pay möglicherweise doch erst im neuen Jahr bei der Sparkasse starten würde. Zumindest Kreditkarten können aber nun wohl doch schon 2019 mit Apple Pay genutzt werden.

Noch keine Neuigkeiten bei Volks- und Raiffeisenbanken

Während die Sparkassen mittlerweile kleinbeigegeben haben und sich für Apple Pay entschieden haben, ist noch unklar, ob es bei den Volks- und Raiffeisenbanken genauso kommen wird. Zwar gab es auch von dieser Bankengruppe bereits positive Zeichen in Hinblick auf eine mögliche Akzeptanz, ein fixes Datum oder ähnliches gibt es aber noch nicht. Man sollte deshalb wohl davon ausgehen, dass die Genossenschaftsbanken erst im Jahr 2020 mit Apple Pay starten werden. Ob auch eine Akzeptanz von Google Pay kommen wird und wie die Sparkassen zu diesem Thema stehen, ist ebenfalls noch offen – voraussichtlich wird also noch einige Zeit ins Land ziehen, bis auch Google Pay bei den klassischen Filialbanken eine Rolle spielen wird.

Girokartenakzeptanz könnte Apple Pay voranbringen

Auch wenn es schon heute mit vielen kostenlosen Kreditkarten wie der DKB Visa Card oder auch der Deutschland-Kreditkarte möglich ist, Apple Pay ohne Kosten zu nutzen, könnte die Akzeptanz von Girokarten im neuen Jahr noch einmal einen großen Sprung nach vorne bedeuten. Wenn nicht nur Sparkassen Girokarten, sondern Karten von allen größeren Banken mit Apple Pay verknüpft werden können, hätten auf einmal mehrere zehn Millionen Verbraucher erstmals die Möglichkeit mit dem Zahlungsdienst zu bezahlen.