Weltweit (digitale) Karten vor Cash

12.04.2021

Mobile Wallets und Kartenzahlungen liegen weltweit vor Bargeld. Scheine und Münzen rutschten vom ersten auf den letzten Platz. Aber wie sieht es in Deutschland aus? 

Weltweit (digitale) Karten vor Cash

Bezahlformen weltweit und in Deutschland

Weltweit (Digitale) Karten vor Cash

Mobile Wallets und Kartenzahlungen liegen weltweit vor Bargeld, so der FIS Global Payments Report 2020. Scheine und Münzen rutschten vom ersten auf den letzten Platz.

Bargeld: vom ersten zum letzten Platz

Mobile Wallets und Kredit- sowie Debitkarten liegen beim Bezahlen in stationären Geschäften weltweit vor dem Bargeld, so der FIS Global Payments Report 2020. Scheine und Münzen rutschten dabei vom ersten Platz (2019) auf den letzten Platz (2020) ab.

Demnach wurden Smartphones oder -watches vergangenes Jahr für 25,7 Prozent aller Transaktionen in Läden eingesetzt. Im Vorjahr waren es noch 21,5 Prozent. Kreditkarten wurden bei 22,4 Prozent der Käufe genutzt (2019: 20,9 Prozent). Bargeld hat sogar 10 Prozentpunkte eingebüßt, wie die folgende Tabelle zeigt:

Laut der FIS Global Payments Report 2020 soll der Einsatz von Bargeld ab 2020 um weitere 38 Prozent zurück gehen. Im Jahr 2024 soll dieser dann nur noch bei 12,7 Prozent des weltweiten Volumens im stationären Handel ausmachen.

Ist Deutschland noch Bargeldland?

Die Welt des Bezahlens verändert sich auch in Deutschland. Denn die Verbraucher erkennen die Vorteile von modernen Zahlungsmethoden. Zu diesen gehören neben kontaktlosen Kreditkarten immer öfter auch Smartphones. Eine Umfrage zeigt nun, dass die Deutschen deutlich offener für die neue Zahlungsmethode sind, als man vielleicht noch vor einigen Monaten gedacht hätte.

Mehr Mobile Payment

handschlag-coronavirus-covid19

Das Handy zum Bezahlen einzusetzen war für viele Verbraucher vor einigen Jahren sicherlich noch kaum vorstellbar. Selbst vor ein oder zwei Jahren war es noch ausgesprochen exotisch, wenn jemand ein Smartphone an der Ladenkasse gezückt hat. Nun ändert sich das Bild allerdings immer mehr, wie eine repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom von Anfang 2021 zeigt.

Demnach haben vier von zehn Befragten das Smartphone zwischen September und November 2020 zur Zahlung an der Ladenkasse eingesetzt – mehr als je zuvor. Zwar sind die 40 Prozent nicht direkt zu regelmäßigen Nutzern geworden. Doch der Prozess zeigt dennoch einen klaren Wandel. Mittlerweile scheinen die Verbraucher in Deutschland offen dafür zu sein, eine neue Art des Bezahlens auszuprobieren.

Regelmäßige Nutzer noch in der Minderheit

dkkclassic-googlepay-bezahlterminal

Während kostenlose Kreditkarten wie die Deutschland-Kreditkarte Classic oder auch die Barclaycard Visa an der Ladenkasse immer häufiger eingesetzt werden, sind Smartphone dort noch nicht die Regel. Wenngleich jeder Vierte das Smartphone Ende vergangenen Jahres bei der Bezahlung ausprobiert hat, ist die Zahl der regelmäßigen Nutzer noch deutlich geringer.

Laut der Bitkom-Umfrage nutzen nur 8 Prozent der Befragten das Smartphone entweder einmal oder mehrmals täglich für Zahlungen in Ladengeschäften. Weitere 23 Prozent nutzen das moderne Endgerät immerhin noch mindestens einmal pro Woche. Man merkt allerdings, dass andere Zahlungsmittel beim Großteil der Zahlungen noch immer die Nase vorne haben.

Deutschland-Kreditkarte: Vor- und Nachteile

Ein Wandel kündigt sich an

Wenngleich das Bezahlen mit dem Smartphone noch nicht der neue Standard ist, zeigt sich dennoch Bewegung. Nachdem Kreditkarten an Bedeutung gewonnen haben, sorgt die Krise rund um das Coronavirus nun für den nächsten Wandel.

Immer häufiger bezahlen Verbraucher per Smartphone, um die Transaktion noch hygienischer und schneller abzuwickeln. Dieser Prozess dürfte sich in den folgenden Jahren fortsetzen, sodass man gespannt sein kann, ab wann das mobile Bezahlen mit dem Smartphone auch regelmäßig genutzt wird. Gerade in den nächsten Monaten dürften sicherlich noch mehr Verbraucher großen Gefallen an der neuen Zahlungsmethode finden.

Bildquellen:

Handschlag: pixabay.com | neotam
FIS Global Payments Report 2020: worldpayglobal.com
Deutschland-Kreditkarte Classic: kostenlose-kreditkarte.de