TelefonBestellberatung unter 0351-64757550 (Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr)

01.04.2015
Ostern mit der richtigen kostenlosen Kreditkarte genießen

Die Ostertage stehen vor der Tür: Höchste Zeit, sich wieder mit dem Thema Kreditkarte zu beschäftigen. An den Ostertagen fahren viele Deutsche ins Ausland. Wer da nicht aufpasst, der zahlt schnell drauf. Egal ob beim Geldabheben oder bei der Rechnung im Restaurant oder im Hotel – wer auf wenige Dinge achtet, der kann viel Geld sparen. Möglich ist das auch mit vielen kostenlosen Kreditkarten.

Der Osterurlaub ist für viele Deutsche der erste große Urlaub im neuen Jahr. Mit den steigenden Temperaturen lassen sich viele Urlaubsziele besonders gut genießen. Das gilt etwa für die Ostsee, die zwar noch nicht zum Schwimmen einlädt, aber bereits ideal für Spaziergänge am Meer ist. Wenngleich einige deutsche Ziele an Ostern durchaus schon attraktiv sind, zieht es die meisten Urlauber doch in den Süden. Spanien, Italien, Griechenland, aber auch Tunesien, Ägypten oder Marokko heißen die beliebten Urlaubsziele der Deutschen. Wer seinen Urlaub bereits mit einer kostenlosen Kreditkarte bezahlt hat, der kann vor Ort unter Umständen sogar noch mehr profitieren!

Gebührenfreie Abhebungen im Ausland

Das gilt beispielsweise deswegen, weil viele Kreditkarten gebührenfreie Abhebungen im Ausland erlauben. Wer eine kostenfreie Kreditkarte im Geldbeutel hat, der sollte einen genauen Blick auf die Kreditkartenbedingungen werfen, um maximal profitieren zu können. Während bei einigen gebührenfreien Kreditkarten alle Abhebungen kostenlos sind (etwa mit der DKB Visa-Kreditkarte), gibt es einige Modelle, bei denen Abhebungen nur im Euro-Raum gebührenfrei sind (zum Beispiel die Barclaycard New Visa). Im schlimmsten Fall muss man sogar saftig draufzahlen, wenn es um Abhebegebühren geht. Anbieter einiger kostenloser Kreditkarten verlangen bis zu vier Prozent der Abhebesumme, mindestens aber fünf Euro. Ein genauer Blick auf die Kreditkartenbedingungen lohnt vor dem Urlaub entsprechend allemal.

Beim Einsatz im Ausland nicht draufzahlen

Abhebungen im Ausland sind aber nicht die einzige Kostenfalle, denn auch bei normalen Zahlungen muss man oft mehr berappen als man denkt. Wer seine kostenlose Kreditkarte in Spanien, Italien, Griechenland oder einem anderen Land der Euro-Zone einsetzt, muss sich aber keine Sorgen machen. Dank einer geänderten Gesetzeslage sind Zahlungen innerhalb der Euro-Zone mit gebührenpflichtigen genauso wie mit gebührenfreien Kreditkarten mittlerweile immer kostenlos. Ganz anders sieht das in anderen beliebten Urlaubsländern wie Ägypten oder Tunesien aus. Hier fällt gewöhnlich die sogenannte Auslandseinsatzgebühr an. Diese fällt nur bei ganz wenigen kostenfreien Kreditkarten weg. Wer sich auch diesen Kostenblock sparen will, der sollte einen genauen Blick auf die MasterCard Gold der Advanzia Bank werfen. Diese hat zwar etwas komplizierte Bedingungen, bietet dafür aber komplett kostenfreie Zahlungen im Ausland.

Ostern vollends genießen

Für den Osterurlaub gilt es entsprechend, noch einmal die Kreditkartenbedingungen zu checken. Nur so lässt sich verhindern, dass unerwünschte Kosten auf der Kreditkartenabrechnung auftauchen. Wer den Urlaub richtig genießen will, der sollte auch die perfekte kostenlose Kreditkarte im Geldbeutel haben. Diese hilft auch dann, wenn man einmal nicht genug Bargeld dabei hat. Die meisten Restaurants und Hotels nehmen gerne Kreditkarten von Visa und MasterCard – Extra-Kosten entstehen dabei keine. Bleibt man dieses Mal in Deutschland und kommt ohne weiteres Bargeld aus, so sollte man das Thema dennoch nicht aus den Augen verlieren, denn die nächste Fernreise kommt bestimmt!


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews