Sparkassen legen einen echten Traumstart hin

06.10.2020
Sparkassen legen einen echten Traumstart hin

Was ein Start: Nach Schätzungen eines Fachportals haben sich in einer Woche mehr als 500.000 Sparkassen-Kunden bei Apple Pay angemeldet.

Es gibt viele gute Gründe, sich für das mobile Bezahlen mit dem Smartphone zu entscheiden. Das gilt aktuell ganz besonders, da man beim Bezahlen natürlich ebenfalls Kontakt zu anderen vermeiden möchten. Nicht umsonst raten viele Supermärkte und auch andere Händler dazu, dass man mit Kreditkarte oder eben einem mobilen Endgerät bezahlen soll. Lange war die Verknüpfung mit Diensten wie Apple Pay ausschließlich mit kostenlosen Kreditkarten wie der Barclaycard Visa oder der DKB Visa Kreditkarte möglich. Seit Kurzem allerdings ist zumindest bei den Sparkassen auch eine Verknüpfung mit der Girokarte möglich – eine echte Erfolgsgeschichte.

Euphorie bei den Sparkassen zum Start

Glaubt man verschiedenen Branchenkennern, erfreuen sich die Sparkassen in den ersten Tagen eines enormen Andrangs für die neue Bezahllösung. Aus Kreisen der Sparkassen ist eine gewisse Euphorie zu vernehmen. Diese dürfte nicht nur damit zusammenhängen, dass die Sparkassen als erste Bank in Deutschland die Möglichkeit einer Verknüpfung von Apple Pay und Girokarten anbieten. Auch die Rezeption der Kunden dürfte eine Rolle spielen, denn laut Schätzungen des Portals Finanz-Szene.de dürften bereits mehr als 500.000 Kunden den entsprechenden Service bei den Sparkassen aktiviert haben.

Erfolgreichster Start in der Apple Pay Geschichte

Die Zahlen sind zwar von den Sparkassen noch nicht verifiziert, die Herleitung der Experten von Finanz-Szene klingt allerdings nachvollziehbar. Der erfolgreiche Start von Apple Pay ist dabei allerdings nicht nur ein interner Erfolg. Nachdem die Bank schon beim Start von Apple Pay mit Kreditkarte einen ersten Rekord aufgestellt hatte – innerhalb von zehn Tagen haben sich mehr als 200.000 Kunden für eine Aktivierung entscheiden – darf sich der Bankenverbund nun über den nächsten Rekord freuen. Der Apple Pay-Start mit der Girokarte ist der erfolgreichste Start bei Apple Pay überhaupt. In so kurzer Zeit haben noch nie so viele Kunden Apple Pay aktiviert.

Potenzieller Kundenkreis liegt in den Millionen

Dass der Start von Apple Pay bei den Sparkassen gerade so gehyped wird, liegt besonders auch an der neuen Technologie. Die Verknüpfung mit der Girokarte ist ein Quantensprung, denn viele zehn Millionen Deutsche haben noch keine Kreditkarte im Portemonnaie und konnten Apple Pay damit generell nicht nutzen. Allein bei den Sparkassen dürfte der potenzielle Kundenkreis bei mindestens vier Millionen liegen – über alle Banken hinweg noch einmal deutlich höher. Klar ist also, dass Apple Pay in den nächsten Monaten noch deutlich relevanter werden sollte. Wer jetzt schon problemlos die Zahlungsapp nutzen möchte, sollte idealerweise eine der besten kostenlosen Kreditkarten im Kreditkartenvergleich bestellen – hier ist eine entsprechende Nutzung bereits möglich.