Lassen Sie sich beraten.

0351 / 647 575 50

Bestellberatung | Mo-So 8-20 Uhr

Unbedingt Kontoauszüge regelmäßig prüfen

20.01.2018

In den vergangenen Tagen haben zwei Meldungen die Runde gemacht, wobei es zu Fehlbuchungen beziehungsweise zum Abgreifen der Kreditkartendaten gekommen ist. Es ist daher zwingend notwendig sich regelmäßig und zeitnah die Kontoauszüge seiner Kreditkarte genau anzuschauen. Sobald man Unregelmäßigkeiten entdeckt haben sollte, kann man eine Rückbuchung oder Sperrung veranlassen.

Der erste Fall ereignete sich bereits Anfang Januar bei Aldi Süd. Das Unternehmen nahm am 04.0.2018 auch auf ihrer Internetseite Stellung zu den Fehl- und Mehrfachbelastungen von Kreditkartenzahlungen. Dort heißt es: „Aufgrund eines technischen Fehlers ist es im Zeitraum zwischen Dienstag, dem 02.01.2018, 13:00 Uhr, und Mittwoch, dem 03.01.2018, 21:00 Uhr, zu Störungen der Kartenzahlungen in den ALDI SÜD Filialen gekommen. In der Folge wurden zahlreiche Kreditkartenzahlungen mehrfach belastet. Zahlungen per Girocard waren nicht betroffen. Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD bedauert diesen Fehler außerordentlich und ist um eine schnellstmögliche Rückabwicklung der fehlerhaften Zahlungen bemüht. Betroffene Kunden müssen nicht selbst aktiv werden. Die Rückbuchung auf die entsprechenden Konten erfolgt automatisch und so schnell wie möglich. Dies kann jedoch einige Tage in Anspruch nehmen. Bis dahin bitten wir unsere Kundinnen und Kunden noch um etwas Geduld.“ Erst seit Kurzem wird bei Aldi neben Visa und Mastercard auch American Express bei Zahlungen akzeptiert.

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, das dem chinesische Hersteller OnePlus anscheinend einige Kreditkarteninformationen aus ungeklärter Ursache gestohlen wurden. Laut OnePlus sei es aber eher unwahrscheinlich, dass die Kreditkarteninformationen von den OnePlus-Servern stammen, da die Daten direkt über eine verschlüsselte Verbindung an den Partner weitergeleitet und nicht auf der eigenen Webseite gespeichert werden. Es wird nun vermutet, dass das Shop-System Magento, welches OnePlus nutzt, Schuld an den Vorfällen sei. Allerdings wird auch dies abgestritten, da die Kreditkartenzahlungen nie Teil des Magento-Bezahlsystems seien. Aus Sicherheitsgründen deaktivierte man nun die Möglichkeit auf der Webseite Transaktionen per Kreditkarte zu bezahlen bis man eine Lösung des Problems gefunden habe.

Wie man sieht, ist es manchmal eben doch nötig einen Blick auf die Kontoauszüge zu werfen. Sollte man ungerechtfertigte Abbuchungen entdecken, sollte man schnell reagieren und sich mit der kartenausgebenden Bank in Verbindung setzen, da diese eine Rückbuchung oder eine Sperrung veranlassen können. Wer ganz auf Nummer Sicher gehen möchte, dem empfehlen wir die jahresgebührfreie ICS Visa World Card, denn hier sind ein Rund-um-die-Uhr-Betrugsschutz sowie eine Internet- und Liefergarantie inklusive.

  • GooglePlus
  • WhatsApp