Zweite EU-Lizenz für Google

12.01.2019
Zweite EU-Lizenz für Google

Google hat sich eine Payment-Lizenz in Irland besorgt. Im Dezember 2018 hatte der Suchmaschinenriese bereits eine E-Geld-Lizenz aus Litauen erhalten. Was könnte Google nun damit anstellen?

Bankenschreck Google?

google-logo

Google hat sich eine sogenannte Payment-Lizenz aus Irland gesichert. Ende Dezember 2018 hat die Bankaufsicht in Litauen dem US-Suchmaschinenriese eine E-Geld-Lizenz erteilt. Google ist nicht das erste US-Unternehmen aus der Tech-Branche mit einer solchen Genehmigung. Denn auch Amazon (mit Amazon Pay) und Facebook besitzen für die EU schon eine E-Geld-Lizenz.

Die E-Money-Lizenz ist dabei aber nicht mit einer Bank-Lizenz zu verwechseln. Denn Google und Co dürfen in der Europäischen Union (EU) bisher "nur" elektronisches Geld ausgeben und Zahlungsdienste anbieten. Andere Bankdienstleistungen wie Konten bzw. die Vergabe von Krediten oder Zinsprodukten dürfen ausschließlich mit einer echten Bank-Lizenz angeboten werden.

paypal-smartphone-mann

Durch die irische Lizenz könnte Google nun Kontozugriff bei Banken und Finanzinstituten bekommen und sich bei Kunden die Erlaubnis erteilen lassen, um Kontoinformationen einzusehen und zu aggregieren sowie Zahlungen auszulösen. Google kann außerdem P2P-Payment anbieten. Nutzer von Google Pay könnten sich ähnlich wie bei PayPal Geld hin- und hersenden. N26 bietet diese Funktion zum Beispiel unter dem Namen "Moneybeam" an.

Unser Tipp für Sie!

American Express Card + 20 Euro Startguthaben*

- beitragsfrei im 1. Jahr
- kein neues Girokonto notwendig
- Teilnahme am Bonusprogramm Membership Rewards
- inkl. Reisekomfort-Versicherung & Online-Reise-Service
- Einkaufsschutz mit erweitertem Rückgaberecht

American Express Card
Mehr Infos
* Nach Kartenerhalt und einem Umsatz von mindestens 500 Euro (nach Abzug von etwaigen Gutschriften von Vertragspartnern) innerhalb der ersten 3 Monate mit der Karte erhalten Sie ein Startguthaben in Höhe von 20 Euro auf Ihr Kartenkonto. Das Startguthaben erfolgt mit nächstmöglicher Abrechnung, nachdem der Umsatz erstmalig erreicht wurde. Anspruch auf das Startguthaben haben nur Antragsteller, die innerhalb der letzten 18 Monate nicht als Hauptkarteninhaber einer deutschen American Express Card registriert waren. Das Startguthaben kann nicht ausgezahlt werden, sondern kann nur mit weiteren Kartenbelastungen verrechnet werden. Im Falle einer Kartenkündigung innerhalb der ersten 12 Monate erlischt der Anspruch auf das Startguthaben.

googlepay-logo-quadrat

Google Pay

Übrigens bietet Google seinen mobilen Bezahldienst bereits seit Juni 2018 in Deutschland an. Dafür benötigen Kunden aber eine Kreditkarte eines kooperierenden Instituts. Dies sind die kostenlosen Varianten für Google Pay:

Laut Google "demnächst auch dabei":